04.12.2020 - 17:23

Drei starke Wochen reichen AC/DC auch in den Jahrescharts auf Platz eins

Von

AC/DC krönen ein ohnehin schon gutes Jahr mit dem ersten Platz in den Jahrescharts

Foto: Sony Music/ Josh Cheuse

AC/DC krönen ein ohnehin schon gutes Jahr mit dem ersten Platz in den Jahrescharts

Nachdem AC/DC mit "Power Up" schon den stärksten Albumstart 2020 hingelegt haben, sichern sie sich auch in den Jahrescharts Platz eins. In den Single-Charts liegt Rapper The Weeknd vorne.

Nur ganze drei starke Verkaufswochen haben den Kultrockern von AC/DC gereicht, um mit ihrem neuen Album "Power Up" nicht nur den stärksten Albumstart 2020 hinzulegen, sondern sich auch noch an die Spitze der Offiziellen Deutschen Jahrescharts zu rocken. Wie GfK Entertainment mitteilt, treten Angus Young (65) und Co. in die Fußstapfen von Rammstein, die 2019 am Jahresende von der Spitze der Charts grüßten.

Auffällig ist, dass es neben AC/DC nur ein weiterer internationaler Act in die Top Ten der Album-Jahrescharts geschafft hat: Metallica landen mit ihrem zweiten Klassik-trifft-auf-Metal-Opus "S&M 2" auf Platz sieben. Alle weiteren Plätze belegen ausschließlich deutsche Acts, die allesamt auch auf Deutsch singen.

The Weeknd führt Single-Charts an

In den Single-Charts sieht die Sache schon wieder ganz anders aus. Hier konnte sich der kanadische Rapper The Weeknd (30) mit "Blinding Lights" das Krönchen schnappen. Der Hit "Dance Monkey" der australischen Singer-Songwriterin Tones and I (22) liegt auf Platz zwei. Dahinter macht es sich der erste deutsche Act gemütlich: Rapper und Sänger Apache 207 (23) sichert sich mit "Roller" Rang drei.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe