Aktualisiert: 30.11.2020 - 09:26

Er verstarb 2009 Dirty Dancing 2: Jennifer Grey will Swayze nicht ersetzen

Von

Für das "Dirty Dancing"-Sequel soll die Rolle von Patrick Swayze nicht neu besetzt werden.

Foto: imago images / Cinema Publishers Collection

Für das "Dirty Dancing"-Sequel soll die Rolle von Patrick Swayze nicht neu besetzt werden.

Nicht nur mit Freude wurde die Nachricht aufgenommen, dass es eine Fortsetzung zu "Dirty Dancing" geben wird. Wie würde man darin mit dem Tod von Patrick Swayze umgehen? Jennifer Grey lieferte nun die Antwort.

Nach der Meldung, dass es einen 2. Teil von Dirty Dancing geben wird, wurden viele Fragen aufgeworfen. Wer die Rolle des Johnny Castle übernehmen würde, rätseln die Fans schon seit Monaten – denn Patrick Swayze ist 2009 an Krebs gestorben. Jetzt sorgt "Baby"-Darstellerin Jennifer Grey für Klarheit: Für Dirty Dancing 2 wird die Rolle von Patrick Swayze nicht neu besetzt!

Dirty Dancing 2: Patrick Swayzes Rolle wird nicht neu besetzt

1987 schmolzen die Herzen der Zuschauer reihenweise dahin, als sich Patrick Swayze (1952-2009) alias Johnny Castle und Jennifer Grey (60) alias Frances "Baby" Houseman in "Dirty Dancing" zum Paar tanzten. Seit Mitte dieses Jahres ist bekannt, dass es zu dem US-Film eine Fortsetzung geben wird. Wie aber würde das Sequel mit der traurigen Tatsache umgehen, dass mit Swayze der männliche Hauptdarsteller 2009 im Alter von nur 57 an Krebs verstarb? Diese Frage hat nun Grey der US-Seite "People" beantwortet.

"Was ich verraten kann, ist, dass niemand ersetzt wird, der von uns gegangen ist – man sollte niemals versuchen, etwas zu wiederholen, das derartig magisch gewesen ist", so Grey, die das "Dirty Dancing"-Sequel co-produzieren und darin auch in ihrer Rolle als "Baby" zurückkehren wird. "Man muss sich etwas anderes überlegen." Der Part des Johnny Castle werde folglich nicht mit einem anderen Schauspieler besetzt, der hinsichtlich des Alters passen würde – Swayze wäre inzwischen Ende 60.

Mit einem Budget von lediglich fünf Millionen US-Dollar machte "Dirty Dancing" von Filmemacher Emile Ardolino (1943-1993) an den weltweiten Kinokassen satte 218 Millionen US-Dollar und reifte schnell zum Klassiker. Das Sequel, für das noch kein Kinotermin bekannt ist, wird vom "Long Shot – Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich"-Regisseur Jonathan Levine (44) realisiert.

_______________

Im August diesen Jahres wurde bekanntgegeben, dass "Dirty Dancing" eine Fortsetzung bekommt. Alle Einzelheiten lesen Sie hier.

Vor kurzem feierte Jennifer Grey ihren 60. Geburtstag: Das waren die legendärsten Dirty-Dancing-Szenen !

Mehr Informationen zu TV-Stars lesen Sie auf unseren umfangreichen Themenseiten.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe