27.11.2020 - 13:11

Nach Corona-bedingter Pause "Mission Impossible 7": Dreharbeiten in Rom gehen weiter

Von Spot-on-news

Tom Cruise und Hayley Atwell während der Dreharbeiten zu "Mission Impossible 7" in Rom.

Foto: imago images/Insidefoto

Tom Cruise und Hayley Atwell während der Dreharbeiten zu "Mission Impossible 7" in Rom.

Endlich gehen die Dreharbeiten zu "Mission Impossible 7" nach der Corona-bedingten Pause in Rom weiter. Tom Cruise stand dort für eine Verfolgungsjagd vor der Kamera.

Seit Beginn der Corona-Pandemie mussten die Dreharbeiten zu "Mission Impossible 7" immer wieder unterbrochen werden. Vor allem die Infektionslage in Italien, wo sowohl in Venedig und in Rom Szenen gedreht werden, sorgte für mehrere Zwangspausen. Jetzt wurden am Mittwoch die ersten neuen Szenen in der italienischen Hauptstadt nach dem erneuten Abbruch produziert.

Auf Bildern ist Tom Cruise in bester Laune am Set zu sehen. Aufgrund der strengen Corona-Hygieneauflagen musste sich sein Co-Star, die britisch-US-amerikanische Schauspielerin Hayley Atwell (38), sogar selbst auf dem Beifahrersitz schminken. Die beiden nahmen für ihre Szene in einem schwarzen BMW ohne Türen Platz und brachten offenbar eine Verfolgungsjagd durch die engen Gassen der Metropole in den Kasten. Cruise steuerte den Wagen dabei selbst.

Es soll sich um die letzten noch ausstehenden Aufnahmen handeln, nachdem bereits Anfang November die letzten Drehs in Venedig beendet wurden. Zunächst kamen die Arbeiten im Frühjahr aufgrund der ersten Pandemie-Welle in Italien zum Erliegen. Nach der Wiederaufnahme der Drehs im Spätsommer erfolgte im Oktober ein erneuter Stopp. Vorübergehend verlegten die Macher des Films die Dreharbeiten im Hochsommer nach Norwegen und Großbritannien, um zumindest einige Szenen fertigstellen zu können.

Promis und Royals

Promis und Royals

Alle News und Fakten aus der Welt der Royals, Stars und Sternchen.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe