11.11.2020 - 07:45

Ursache noch unklar Sänger Buddy: Die Feuerwehr musste ihn retten

Von

Buddy (Sebastian Erl) wurde mit seinem Sommerhit "Ab in den Süden" bekannt. Jetzt musste der Sänger nach einem medizinischen Notfall während eines Familienbesuchs gerettet werden.

Foto: imago images / mix1

Buddy (Sebastian Erl) wurde mit seinem Sommerhit "Ab in den Süden" bekannt. Jetzt musste der Sänger nach einem medizinischen Notfall während eines Familienbesuchs gerettet werden.

Es sollte ein ganz normaler Familienbesuch werden – doch dieser endete für Sänger Buddy mit einer Rettungsaktion aus luftiger Höhe…

Na, erinnern Sie sich noch an den Sommer-Hit "Ab in den Süden"? Anstatt mit einem neuen Ohrwurm sorgte Sänger Buddy alias Sebastian Erl (43) jetzt mit einer nervenaufreibenden Rettungsaktion für Schlagzeilen: Wie die BILD-Zeitung berichtete, musste Buddy nach einem medizinischen Notfall von der Feuerwehr gerettet werden!

So einfallsreich wurde Buddy gerettet

Buddy kommt ursprünglich aus Berlin, lebt aber mittlerweile in Köln. Eigentlich sollte es nur ein ganz normaler Familienbesuch werden – doch dann kam alles anders als geplant: Als er seine Familie am Dienstagnachmittag in einer Wohnung in Bernau, einer Stadt bei Berlin, besuchte, ereignete sich plötzlich ein medizinischer Notfall. Gegenüber BILD schilderte der Sänger das Geschehen: "Ich habe eine seitliche Bewegung gemacht und bekam schlimme Schmerzen, konnte mich plötzlich nicht mehr bewegen, lag dann regungslos auf dem Boden im Schlafzimmer."

Schnell stand fest: Buddy musste gerettet werden! Die schnell herbeigerufene Feuerwehr sollte helfen – stand aber vor ungeahnten Schwierigkeiten: Der Flur und der Aufzug waren zu eng, um den Sänger auf diesem Weg zu transportieren! Glücklicherweise fand man eine andere Lösung: Kurzerhand seilte man ihn mit einem Kran aus dem Fenster ab.

"Ich fühle mich zu jung für solche Sachen"

Buddy geht es mittlerweile offenbar wieder gut. Doch warum war die Rettungsaktion überhaupt notwendig? Ob es am Gewicht des 110 Kilo schweren Sängers liegt? Laut eigener Aussage kennt er den Grund für seine Beschwerden noch immer nicht, er vermutet, dass er sich einen Nerv eingeklemmt habe. In Anbetracht der Ereignisse zeigte er sich deutlich alarmiert: "Ich fühle mich noch zu jung für solche Sachen", so Buddy. Er habe während der letzten Monat versucht, gesund zu leben und sich von den "Bierchen" ferngehalten.

Bei uns sind Sie stets top informiert über nationale und internationale Stars und Sternchen:

>> Prinz Charles wird am Volkstrauertag eine Rede im Bundestag halten

>> Für weiblichere Gesichtszüge: Caro Robens suchte Beauty-Doc auf

>> "Heintje": Hein Simons trauert um seine Mutter

Promis

Promis

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe