Aktualisiert: 22.10.2020 - 09:39

Ohne Michael Wendler "DSDS"-Recall auf Mykonos mit strengen Corona-Maßnahmen

Von

Mike Singer, Maite Kelly und Dieter Bohlen sind für den "DSDS"-Recall nach Mykonos gereist.

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Mike Singer, Maite Kelly und Dieter Bohlen sind für den "DSDS"-Recall nach Mykonos gereist.

Der "DSDS"-Recall findet in diesem Jahr auf der griechischen Insel Mykonos statt. Dabei gelten für die Juroren, die Teilnehmer und die Crew strenge Hygienevorschriften.

Für Dieter Bohlen, Mike Singer und Maite Kelly ging es für die aktuelle Staffel nach Griechenland. Auf Mykonos darf unter Einhaltung strenger Corona-Maßnahmen der Recall von "DSDS" stattfinden. Doch wie genau sieht das eigentlich aus?

"DSDS" Recall auf Mykonos – inklusive Corona-Maßnahmen

Der Recall der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" findet dieses Jahr in Griechenland statt. Am vergangenen Wochenende ging es für die Jury, 27 Kandidaten und die 82-köpfige Crew auf die Insel Mykonos. Bis zur letzten Sekunde habe man gebangt, ob der Recall dort stattfinden könne, erklärt ein Produktionssprecher. Doch die Infektionszahlen seien in Griechenland immer noch auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau und es gebe keine Reisewarnung vonseiten des Auswärtigen Amtes.

Premiere für Dieter Bohlen

Neben Dieter Bohlen werden Maite Kelly (40) und Mike Singer (20) die Auftritte der Talente bewerten. Seit dem überraschenden Austritt von Schlagersänger Michael Wendler (48) besteht die Jury nur noch aus drei Experten. Das scheint der Stimmung aber keinen Abbruch zu tun, vielmehr freuen sich die Juroren, dass der Recall doch noch abseits von Deutschland realisiert werden kann. "Wir sind so eine kleine Quarantäne wie ein Zirkus, der dieses Jahr doch noch auf Reise gehen durfte", sagt Maite Kelly im Interview mit RTL. Auch Dieter Bohlen hat sich zum Ausstieg von Michael Wendler geäußert.

Nachdem das Casting Mitte September auf einem Schiff startete, habe man sich im Vorfeld sehr viele Gedanken gemacht, wo der Recall stattfinden könne, erklärt Chefjuror Dieter Bohlen. "Das ging bis zum Kuhstall in Tötensen, wenn alles andere dicht sein sollte." Über die Möglichkeit des Drehs unter freiem Himmel sei er sehr dankbar. Und: "Ich war noch nie vorher in Griechenland, mir gefällt es hier echt super. Mit dem Ankommen in Griechenland könne der Produktion jetzt "eigentlich nichts mehr passieren. Wenn wir hier fertig sind, haben wir 95 Prozent der Staffel quasi im Kasten."

Tägliche Corona-Tests sind Pflichtprogramm

Um den Recall im Ausland in der Corona-Pandemie möglich zu machen, gilt ein strenges Hygienekonzept. Das Team und die Kandidaten wurden vor Abreise auf Covid-19 getestet und haben sich vorher in Quarantäne begeben. Auf Mykonos werden täglich Tests bei den Juroren und Kandidaten durchgeführt, ebenso wie bei der Crew, die durchgängig Maske trägt. Corona-Tests gehören für Dieter Bohlen längst zur Routine: "Ich werde seit Wochen jeden Tag getestet, das macht mir überhaupt nichts mehr aus. Ich hoffe, dass die Pandemie so schnell wie möglich vorbei ist.

Gedreht wird unter anderem in der Altstadt von Mykonos, im Viertel Little Venice, in einer Sunset Bar in einer alten Burgruine und am Strand. Die 18. "DSDS"-Staffel soll dann Anfang 2021 Premiere feiern.

Auf unserer Themenseite TV-Sendungen halten wir Sie auf dem laufenden, was Film und Fernsehen angeht.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe