Aktualisiert: 28.09.2020 - 20:14

"GZSZ"-Bösewicht Jo Gerner: Darum wollte Wolfgang Bahro diese Rolle anfangs nicht

Wolfgang Bahro hätte sich beinahe seinen Karriereweg verbaut. Glücklicherweise stieg er bei "GZSZ" als Jo Gerner ein, obwohl ihm das anfangs ordentlich missfiel.

Foto: Peter Bischoff/Getty Images

Wolfgang Bahro hätte sich beinahe seinen Karriereweg verbaut. Glücklicherweise stieg er bei "GZSZ" als Jo Gerner ein, obwohl ihm das anfangs ordentlich missfiel.

Eingefleischte "GZSZ"-Fans könnten sich die Serie ohne Wolfgang Bahro gar nicht vorstellen. Doch damals hätte nicht viel gefehlt und der Darsteller hätte seine lebensverändernde Rolle abgelehnt. Das war der Grund!

Selbst wer kein "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Fan ist, hat sicher schon einmal von der legendären Serienfigur Jo Gerner gehört. Denn der fiktive Bösewicht hat sich in seinen 27 Jahren Soap-Geschichte wirklich einen Namen gemacht. Das Gesicht dahinter ist Schauspieler Wolfgang Bahro. Seiner unvergesslichen "GZSZ"-Rolle verdankt er seinen enormen Bekanntheitsgrad. Aber beinahe hätte er diese Berühmtheit nie erlangt. Denn anfangs wollte Wolfgang Bahro die Rolle des Jo Gerners überhaupt nicht übernehmen, wie Tag24 berichtete.

Jo Gerner Die schlimmsten Verbrechen des GZSZ Bösewichts
Jo Gerner Die schlimmsten Verbrechen des GZSZ Bösewichts

Wolfgang Bahro wollte nicht als Jo Gerner zu "GZSZ"

Die Geschichte ist zwar schon fast 30 Jahre her, hat aber wohl eine große Bedeutung für Wolfgang Bahro. Es war eine einzige Entscheidung, eine Überwindung, die seine weitere Karriere maßgeblich bestimmte. Denn beinahe hätte sich der Schauspieler gegen einen Einstieg bei der beliebten RTL-Serie "GZSZ" entschieden, wie er im MDR-Riverboat nun öffentlich machte.

"Am Anfang wollte ich sie gar nicht annehmen, ich dachte: 'Nee, da mache ich nicht mit bei dieser Serie'", so Wolfgang Bahro über die ihm angebotene Rolle. Doch warum wehrte sich der heute so erfolgreiche "GZSZ"-Schauspieler so vehement gegen diese neue Chance?

Im Gegensatz zu dem Projekt, an dem er gerade erst zuvor gearbeitet hatte, kam ihm das neue Serienangebot zu laienhaft vor. "Ich hatte kurz vorher einen Sechsteiler fürs ZDF gedreht, 'Die Durchreise' – die Geschichte einer jüdischen Familie, und das war mit so hochkarätigen Leuten, Peter Weck führte Regie, Simone Thomalla war dabei, Rolf Hoppe und Heinz Rennhack" erinnerte sich Bahro an früher und meinte dann weiter "Dann kam das Angebot für diese Serie und ich hatte die ersten Folgen gesehen und das war unterirdisches Laientheater. Wenn die Türen zugemacht haben, wackelten die Wände."

"Damit versaue ich mir meine Karriere"

Auch als er dann seine ersten "GZSZ"-Schritte tat, änderte sich nichts an seiner Meinung: "Das war dann auch noch so, als ich dort mitgemacht habe. Aber es waren eben sehr viele, sehr junge Menschen, sehr viele gut aussehende Models. Und es waren eben viele dabei, die oftmals keine drei Sätze geradeaus sprechen konnten. Und da dachte ich: 'Nein, damit versaue ich mir meine Karriere, wenn ich das mache'", so Bahro.

Darum gab Wolfgang Bahro bei "GZSZ" nicht auf

Doch auch zu diesem Zeitpunkt machte der Schauspieler damals trotz seines Missfallens keine Kehrwende. Grund für sein Bleiben war, dass ihn seine damalige Agentin zum Weitermachen überredete. "Nein, mach das. Du hast nicht so viel Fernseherfahrung, du kannst ja auch nur zwei Monate bleiben", riet sie dem damals noch recht unbekannten Wolfgang Bahro, der heutzutage zum "GZSZ"-Star schlechthin geworden ist.

Fans der erfolgreichen Vorabend-Soap wünschen sich natürlich, dass der Serien-Bösewicht noch einmal mindestens genauso lang bleibt, wie er jetzt schon zu sehen war. Doch sollte es einmal zu seinem Ausstieg kommen, wünscht sich Wolfgang Bahro für "Jo Gerner" diesen Serientod.

Wolfgang Bahro hat die Serie entscheidend mitgeprägt. Doch auch zahlreiche Neuzugänge haben über die Jahre ihren Teil beigetragen. Sicherlich werden auch alle Neuen, die noch in Zukunft kommen, die Soap bereichern und vielleicht auch in andere Bahnen lenken. Bleiben Sie dank unserer Themenseite stets informiert, wenn ein Neuzugang bei "GZSZ" ansteht.

Die Fernsehwelt im Blick behalten Sie hingegen mit unserer umfangreichen Themenseite TV-Sendungen.

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe