27.09.2020 - 15:43

Bieder, aber durchaus stylisch Jella Haase macht die Cordhose Red-Carpet-tauglich

Von

Schauspielerin Jella Haase zu Gast auf dem 28. Filmfest Hamburg.

Foto: imago images/Andre Lenthe

Schauspielerin Jella Haase zu Gast auf dem 28. Filmfest Hamburg.

Längst muss es nicht mehr das bodenlange Abendkleid sein, um auf dem roten Teppich glänzen zu können. Das weiß auch Schauspielerin Jella Haase (27, "Nirgendwo"). Sie besuchte die Premiere des Kinofilms "Bis wir tot sind oder frei" auf dem 28. Filmfest Hamburg am Samstag (26. September) in einer olivgrünen Cordhose, die zwar bieder wirkte, gekonnt gestylt jedoch den Nerv der Modezeit traf.

Es war ein schlichter, zurückhaltender Look, den Haase präsentierte. Ihre weite, überlange Hose im angedeuteten Marleneschnitt kombinierte sie mit einer cremefarbenen, zugeknöpften Bluse mit Lochstickerei sowie Rüschenbesatz an Kragen und Ärmeln. Schwarze Lederaccessoires in Form eines simplen Gürtelbandes und Pumps, deren Spitzen in der Bewegung unter dem Hosensaum hervorguckten, rundeten den Auftritt ab. Für einen aufregenden Stilbruch sorgte der mondän-moderne Micro Pony der Schauspielerin.

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe