20.09.2020 - 11:15

Als Gaststar bei "Saturday Night Live" Eddie Murphy gewinnt im fünften Anlauf seinen ersten Emmy

Von

Eddie Murphy setzte sich bei den 72. Emmys gegen namhafte Konkurrenz durch

Foto: Admedia / ImageCollect.com

Eddie Murphy setzte sich bei den 72. Emmys gegen namhafte Konkurrenz durch

Schwer zu glauben, aber Komiker und Hollywood-Star Eddie Murphy (59, "Nur 48 Stunden") hat erst bei den diesjährigen Emmy Awards seine erste Trophäe gewinnen können. Die frohe Kunde über diese Premiere wurde am Samstagabend (Ortszeit) auch über den offiziellen Twitter-Account der Television Academy verkündet.

Erhalten hat er den Preis für einen gefeierten Gastauftritt bei der berühmten Sketchshow "Saturday Night Live", den er im vergangenen Jahr hingelegt hatte - eine Rückkehr zu seinen Comedy-Wurzeln nach stolzen 35 Jahren. Letztmals war Murphy vor 21 Jahren für einen Emmy nominiert. Auf die Geduld, die er bis jetzt an den Tag legen musste, bezog sich Murphy folglich auch in seiner Dankesrede, die ebenfalls über den Twitter-Account der Verleihung geteilt wurde.

Alles anders bei den Emmys

Bestens gelaunt steht er im Flur seines Anwesens und hat in seiner Rede sichtlich Gefallen am Begriff Emmy gefunden: "Vielen Dank an alle Leute bei den Emmys, dass ihr mir einen Emmy gegeben habt. Ich habe keinen Emmy. Es ist 40 Jahre her, als ich mit 'Saturday Night Live' angefangen habe, und das ist mein erster Emmy." Es sei eine besondere Ehre für ihn gewesen, nach einer so langen Zeit zu der TV-Show zurückgekehrt zu sein. Daher gelte sein Dank auch allen Produzenten, die dies möglich gemacht haben, genauso wie den Autoren und der gesamten Crew.

Durchgesetzt hat Murphy sich in der Kategorie "Bester Gastauftritt in einer Comedyserie" gegen ausgesprochen namhafte Konkurrenz. Adam Driver (36, "Saturday Night Live"), Dev Patel (30, "Modern Love"), Brad Pitt (56 , "Saturday Night Live"), Luke Kirby (42, "The Marvelous Mrs. Maisel") und Fred Willard (1933-2020, "Modern Family") waren ebenfalls nominiert.

Aufgrund der Corona-Pandemie sind einige Bekanntgaben der diesjährigen Emmy-Verleihung auf mehrere Tage verteilt. Die eigentliche Show findet in der kommenden Nacht auf Montag (21. September) statt und wird zum Schutz der Mitarbeiter und Gewinner komplett virtuell ausgetragen. Durch den ungewöhnlichen Abend führt Jimmy Kimmel (52).

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe