Aktualisiert: 15.09.2020 - 21:34

Ranking der Bestverdiener "Tatort"-Kommissare: So hoch sind ihre Gagen!

Maria Furtwängler hat durch ihre "Tatort"-Figur Charlotte Lindholm nicht nur eine Wachsfigur bei Madame Tussauds Berlin bekommen, sondern gehört auch zu den am meisten Geld scheffelnden "Tatort"-Kommissaren.

Foto: imago images / eventfoto54

Maria Furtwängler hat durch ihre "Tatort"-Figur Charlotte Lindholm nicht nur eine Wachsfigur bei Madame Tussauds Berlin bekommen, sondern gehört auch zu den am meisten Geld scheffelnden "Tatort"-Kommissaren.

Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, wie viel Geld ein bekannter "Tatort"-Kommissar für eine einzige Folge mit nach Hause nimmt? Hier lesen Sie es und Sie werden staunen: Denn es ist nicht wenig!

Der Sonntag-Abend-Krimi "Tatort" ist einfach der ideale Wochenend-Abschluss für zahlreiche TV-Zuschauer. Zum einen geht er ohne Werbung zwischendrin nicht bis mitten in die Nacht – gut für alle, die am Montag früh aus dem Bett müssen. Zum anderen ist er nicht zu nervenaufreibend, sodass es sich danach noch ruhig schlafen lässt, zeigt sich aber trotzdem spannend. Kein Wunder, dass die Einschaltquoten sich seit Jahren sehen lassen können. Auch im Jahr 2020 liegen diese noch bei über 10 Millionen Zuschauer. Beispielsweise erreichte der Tatort "Niemals ohne mich" vom 22. März 10,88 Millionen und "Kein Mitleid, keine Gnade" vom 12. Januar 10,59 Millionen Zuschauer, wie "Prima" berichtete. Bei so guter Resonanz dürften wohl die Kassen klingeln. Doch wie viel bekommen eigentlich die "Tatort"-Kommissare vom Kuchen ab? Laut "Zaster" erhalten die Schauspielerinnen und Schauspieler diese hohen Gagen:

Das sind die beliebtesten Tatort-Kommissare
Das sind die beliebtesten Tatort-Kommissare

"Tatort": Diese hohen Gagen gehen an die TV-Kommissare

Das Ranking der bestbezahltesten "Tatort"-Kommissare führt eine Frau an: An der Spitze steht Maria Furtwängler. Mit 220.000 Euro Honorar pro Folge, laut "Stern", hat sie sich weit nach vorn abgesetzt. Denn die 200.000 Euro überschreitet niemand ihrer Ermittlerkollegen.

Dieser Grenze annähern wollten sich Axel Prahl und Jan Josef Liefers mit der Forderung nach einer Gehaltserhöhung, wie "Bild" weiß. Ob sie bei ihren Verhandlungen Erfolg hatten oder bei ihrem Verdienst von 120.000 Euro pro Folge bleiben, ist bislang nicht bekannt.

Noch ein weiterer TV-"Tatort"-Kommissar knackt die 100.000-Euro-Grenze. Gemeint ist Axel Milberg, der für den Kieler Tatort gerade mal circa 90 Minuten über die Mattscheibe flimmert und dafür 115.000 Euro einstreicht.

Gagen der TV-"Tatort"-Kommissare: Unvergleichbar mit echten Verdiensten

Wotan Wilke Möhring, der als Kommissar Falke in Hamburg unterwegs ist, konnten sich die "Tatort"-Sendungverantwortlichen für 90.000 Euro an Bord holen. Für etwas weniger, ungefähr 85.000 Euro ermittelte bisher die damals erste "Tatort"-Kommissarin Odenthal, gespielt von Ulrike Folkerts.

Immer noch 75.000 muss die Produktion pro "Tatort"-Folge für Miroslav Nemec hinblättern, der den Münchner Ermittler Ivo Batic zum Besten gibt. Für ihren Einsatz als Bibi Fellner will Schauspielerin Adele Neuhauser jedes Mal mit rund 70.000 Euro bezahlt werden. Und auch mit einer Gage von 65.000, die es für David Striesow in seiner Rolle als Kommissar Stellbrink gab, dürfte man noch sehr zufrieden sein. Gerade dann, wenn man bedenkt, dass ein echter Kommissar im Monat auf einen Bruttolohn zwischen 3400 und knapp über 4500 Euro kommt.

Die genannten Darstellerinnen und Darsteller dürften sich mehr oder weniger über ihre Gage glücklich schätzen. Eine Schauspielerin ist aber mit ihrer Bezahlung so gar nicht einverstanden: Christine Urspruch ist unzufrieden mit ihrem "Tatort"-Honorar.

Neben Krimis interessieren Sie sich auch für Musik- und Spieleshows im Fernsehen sowie für Soaps? Dann haben wir eine Themenseite für Sie, die Ihnen gefallen könnte. Entdecken Sie sehenswerte TV-Sendungen.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe