11.09.2020 - 11:32

Janneke und Brix ermitteln So wird der der neue Krimi "Tatort: Funkstille" aus Frankfurt

Von

"Tatort: Funkstille": Raymond (Kai Scheve) und Gretchen Fisher (Tessa Mittelstaedt) sprechen mit den Kommissaren Anna Janneke (Margarita Broich) und Paul Brix (Wolfram Koch).

Foto: HR/Bettina Müller

"Tatort: Funkstille": Raymond (Kai Scheve) und Gretchen Fisher (Tessa Mittelstaedt) sprechen mit den Kommissaren Anna Janneke (Margarita Broich) und Paul Brix (Wolfram Koch).

Im "Tatort: Funkstille" (13. September, 20:15 Uhr, das Erste) müssen die Frankfurter Kommissare Anna Janneke (Margarita Broich, 60) und Paul Brix (Wolfram Koch, 58) den Tod eines jungen Mannes aufklären, der verlassene Orte ("Lost Places") gesucht, gefunden, gefilmt und im Netz verbreitet hat.

Darum geht es im "Tatort: Funkstille"

Die siebzehnjährige Emily Fisher (Emilia Bernsdorf) ist nachts im Park mit dem zwei Jahre älteren Nachbarsjungen Sebastian Schneider (Tobias Schäfer) verabredet. Doch der kommt nicht. Zu Hause erfährt Emily, dass Sebastian in einem "Lost Place", einer alten Fabrikhalle, in den Tod gestürzt ist. Für die Hauptkommissare Anna Janneke (Margarita Broich) und Paul Brix (Wolfram Koch) ist rasch klar, dass es sich um Mord handelt. Im Netz stoßen sie auf Videos, die Sebastian zusammen mit seinem Kumpel Adrian (Leon Seidel) in verlassenen Fabrikgebäuden gemacht hat.

Über Ulrich Schneider (Henning Peker), Sebastians Vater, lernen Janneke und Brix die Nachbarn Raymond (Kai Scheve) und Gretchen Fisher (Tessa Mittelstaedt) kennen. Die Fishers sind eine gut in die Nachbarschaft integrierte amerikanische Familie, die perfekt Deutsch spricht. Gretchen arbeitet im US-Konsulat in Frankfurt, Raymond ist bei einer großen Versicherung beschäftigt. In einem der von Sebastian gefilmten "Lost Places" findet Brix - gut versteckt - einen Hinweis darauf, dass Gretchen eine Affäre mit Sebastian hatte. Hat Sebastian sie erpresst? Könnte dies ein Mordmotiv für Gretchen sein?

Lohnt sich das Einschalten?

Ja. Denn ohne zu viel verraten zu wollen, ist der Fall in Teilen überraschend aktuell. Ein anderer Grund zum Einschalten ist das Wiedersehen mit Schauspielerin Tessa Mittelstaedt (46), die von 2000 bis zu ihrem tragischen Filmtod im Krimi "Franziska" (2014) als beliebte Assistentin Franziska Lüttgenjohann der Kölner "Tatort"-Kommissare Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Schenk (Dietmar Bär) zu sehen war.

Generell ist der Krimi spannend und toll gespielt. Hervorzuheben ist in letzterem Zusammenhang neben Broich, Koch und den Schauspielern Kai Scheve (54) und Henning Peker (geb. 1966) in jedem Fall auch die andere Episodenhauptdarstellerin Emilia Bernsdorf (23). Die junge Schauspielerin verkörpert den rebellischen und geheimniskrämerischen Teenie im Identitätswirrwarr beeindruckend vielschichtig.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe