10.09.2020 - 11:32

Schlimme Zeiten erlebt TV-Koch Alexander Herrmann: Das hat seine Krebserkrankung mit ihm gemacht

Alexander Herrmann hat im Leben schlimme Zeiten hinter sich. Doch seine Krebserkrankung hatte tatsächlich noch etwas Gutes. Sie machte aus ihm einen besseren Chef.

Foto: imago images / BOBO

Alexander Herrmann hat im Leben schlimme Zeiten hinter sich. Doch seine Krebserkrankung hatte tatsächlich noch etwas Gutes. Sie machte aus ihm einen besseren Chef.

Trotz seiner schlimmen Erfahrungen ist Grübeln nichts für Alexander Herrmann. Er konnte aus seiner Krebserkrankung sogar etwas Positives für sich gewinnen…

Star-Koch Alexander Herrmann hat in seinem Leben schon zwei wirklich schlimme Momente erlebt: den tragischen Tod seiner Eltern und seine Krebserkrankung. Doch statt an diesen Schicksalsschlägen zu zerbrechen und sich unentwegt zu fragen, warum es gerade ihn getroffen hat, zog der "The Taste"-Star aus seiner Erkrankung sogar eine Stärke. Denn Alexander Herrmann meint, dass er durch seine Krebserkrankung sogar ein besserer Chef geworden sei, wie Bild berichtete.

Alexander Herrmann erkrankte an Krebs und wurde dadurch zu einem besseren Chef

Bereits mit neun Jahren ereignete sich in Alexander Herrmanns Leben ein schlimmes Unglück. Seine Eltern hatten einen tödlichen Autounfall. Doch damit nicht genug Elend im Leben des heutigen TV-Kochs. Wie er in seiner morgen erscheinenden Biografie "… und eine Prise Wahnsinn" berichtet, erkrankte Alexander Herrmann vor ungefähr zehn Jahren an einem zwar nicht oft vorkommenden, dafür aber schlimmen Hautkrebs.

An dieser Stelle hatte der heute 49-Jährige zur Abwechslung einmal Glück im Leben, besser Glück im Unglück. "Wäre der Tumor nur zwei Millimeter größer gewesen, dann hätte er gestreut. Es war knapp, ich hatte riesiges Glück. Ich musste nach der OP zur Bestrahlung, aber nicht zur Chemotherapie.", so Herrmann.

Nun geht der Fernsehkoch regelmäßig zur vorsorglichen Kontrolluntersuchung. Zermürben lässt er sich aber nicht von der Sorge, dass wieder etwas sein könnte. Seine klare Einstellung: "Ich mache mich nicht mit einem 'Was wäre wenn'-Denken verrückt und grüble nicht lange herum, was geschehen könnte. Über ungelegte Eier zerbreche ich mir nicht den Kopf. Das bringt dich eher durcheinander, als dass es hilft."

Alexander Herrmann: "Ich messe Menschen nicht an Fehlern"

Nicht nur, dass sich Alexander Herrmann, anders als viele andere Betroffene, nicht permanent den Kopf darüber zerbricht, was im Fall eines Rückschlags sein könnte, er kann sogar eine positive Veränderung nennen, die ihm seine Hautkrebserkrankung brachte: "Ich kann sogar sagen, dass mich die Krebserkrankung zu einem besseren Chef gemacht hat." So wie Herrmann seine Chefqualitäten zusammenfasst, wäre man gern ein Mitglied seines Team. Denn er meint über sich: "Generell: Ich messe Menschen nicht an Fehlern, ich versuche bei jedem seine Stärke zu verbessern. Und: Ich arbeite nur mit Menschen zusammen, die ich mag."

Gerade ist Alexander Herrmann wieder im TV bei "The Taste" zu sehen. Haben Sie schon gesehen, dass er einen neuen Kollegen bekommen hat? Alexander Kumptner ist der sexy "Neue" bei "The Taste".

Neben Kochsendungen, interessieren Sie auch noch Musikshows und Soaps? Dann finden Sie zusätzliche Informationen zu dieser Fernsehunterhaltung auf unserer Themenseite TV-Sendungen.

Nutzen Sie unsere Themenseite Krebs, wenn Sie Informationen zu diesem Thema benötigen.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe