Aktualisiert: 31.08.2020 - 09:15

Nach Tod des Schauspielers Black-Panther-Star Chadwick Boseman ist gestorben

Von

Chadwick Boseman kämpfte vier Jahre lang gegen den Krebs.

Foto: imago/MediaPunch

Chadwick Boseman kämpfte vier Jahre lang gegen den Krebs.

Marvel-Star Chadwick Boseman hat den Kampf gegen den Darmkrebts verloren und ist im Alter von 43 Jahren gestorben. Viele Fans trauern und fordern, dass niemand Neues seine Rolle besetzen soll.

Mit dem Marvel-Superheldenfilm "Black Panther" (2018) wurde Chadwick Boseman (1976-2020) zum Megastar. Nach dem überraschenden Tod des Schauspielers, der eine Darmkrebserkrankung mehrere Jahre vor der Öffentlichkeit geheimgehalten hatte, fordern Fans nun, die Rolle des Black Panther nicht neu zu besetzen.

Chadwick Boseman: Niemand soll die Rolle des "Black Panther" ersetzen

"Chadwick Boseman ist als Black Panther unersetzbar", erklärt etwa ein Twitter-Nutzer. Er hoffe, "Marvel besetzt die Rolle nicht neu und respektiert seine Arbeit mit dem Charakter." Boseman sei im wahren Leben genauso stark wie der Superheld gewesen. "Besetzt die Rolle nicht neu, Marvel Studios. Es ist vorbei", pflichtet ein andere User bei.

Cameos wie Stan Lee?

Auch weitere Nutzer schreiben, dass Boseman nicht ersetzt werden könne. Ein Twitter-User fordert sogar, dass Boseman, die "Stan-Lee-Behandlung" bekommen solle.

Der 2018 verstorbene Lee ist der Mit-Vater unzähliger beliebter Superhelden wie Thor, Iron Man und Spider-Man. Der Comicautor ist unter anderem auch für seine vielen Cameos – selbst nach seinem Tod – in den Marvel-Filmen bekannt.

Bisher keine offizielle Info

Von offizieller Seite gibt es bisher keine Informationen darüber, wie die Zukunft der Figur Black Panther aussehen wird. "Unsere Herzen sind gebrochen und unsere Gedanken sind bei Chadwick Bosemans Familie. Dein Vermächtnis wird für immer weiter leben", hieß es nach Bekanntwerden des Todes des Schauspielers in einem offiziellen Marvel-Tweet.

Ebenso ist nicht gewiss, wie genau es mit der eigentlich für 2022 geplanten Fortsetzung von "Black Panther", die noch keinen offiziellen Titel besitzt, weitergehen wird.

Chadwick Boseman: Tod mit 43 Jahren

Filmfans auf der ganzen Welt müssen den Verlust eines wahren Superhelden verkraften. Chadwick Boseman, der durch seine Rolle als Marvel-Recke "Black Panther" Berühmtheit erlangte, ist mit nur 43 Jahren verstorben.

Demnach wurde bei Boseman bereits im Jahr 2016 Darmkrebs im dritten Stadium festgestellt. Boseman "bekämpfte ihn in den vergangenen vier Jahren, während er zum vierten Stadium voranschritt", heißt es in dem Statement.

"Als wahrer Kämpfer blieb Chadwick standhaft und schenkte euch viele der Filme, die ihr so sehr liebt." Die Produktionen der vergangenen Jahre wurden demnach "während und zwischen unzähligen Operationen und Chemotherapien gefilmt".

Heimliche Hochzeit vor seinem Tod?

Einem Bericht des US-Nachrichtenmagazins "Newsweek" zufolge, hatte Boseman im vergangenen Oktober im kalifornischen Malibu um die Hand seiner Freundin angehalten.

Wie es scheint, konnten Ledward und der Schauspieler noch heiraten, da in dem Statement auf Instagram auch von der "Ehefrau" Bosemans die Rede ist.

Der Marvel-Star und die Sängerin kannten sich offenbar bereits seit 2015. Damals wurden sie demnach zum ersten Mal gemeinsam von Paparazzi geknipst. Offiziell zusammen zeigten sie sich jedoch erst deutlich später. 2018 waren sie erstmals gemeinsam auf dem roten Teppich zu sehen.

_______________

Traurige Neuigkeiten gibt es auch zu diesen bekannten Persönlichkeiten: der Produzent Ash Christian mit 35 Jahren gestorben und Netflix-Star Daisy Coleman nahm sich mit 23 Jahren das Leben.

Außerdem trauern wir um diese Stars, die 2020 gestorben sind:

Promis

Promis

Alle News und Fakten aus der Welt der Royals, Stars und Sternchen.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe