Aktualisiert: 25.08.2020 - 11:40

Mulder und Scully sind wieder da Gemeinsam gegen Corona: Spendenaktion vereint "Akte X"-Cast

Von Spot-on-news

Gemeinsam lösten sie in den 90er-Jahren jeden Fall, so unheimlich er auch war: Agent Mulder (David Duchovny) und Agent Scully (Gillian Anderson).

Foto: imago images / Mary Evans

Gemeinsam lösten sie in den 90er-Jahren jeden Fall, so unheimlich er auch war: Agent Mulder (David Duchovny) und Agent Scully (Gillian Anderson).

Das ist eine etwas andere "Akte X"-Reunion: Fast der komplette Cast der beliebten Mysteryserie singt auf Youtube für den guten Zweck und gegen Corona.

Ein Wiedersehen der Schauspieler der erfolgreichen Mysteryserie "Akte X" haben sich Fans wahrscheinlich anders vorgestellt, dürften sich aber dennoch freuen. Fast der gesamte Cast setzt sich gegen Corona ein und singt – und das auf Youtube!

"Akte X"-Spendenaktion vereint Mulder und Scully

Der versammelte "Akte X"-Cast und einige der Köpfe hinter der Kamera haben eine Spendenaktion gegen Corona gestartet, die beinahe so mysteriös wie die Erfolgsserie selbst daherkommt. Bei der Reunion für den guten Zweck handelt es sich um eine unheimliche Begegnung der musikalischen Art, die auf YouTube unter dem Titel "Song In The Key of X – The X-Files" zu bestaunen ist.

X-Files Reunion Corona

Nach einem Intro in Wackelkamera-Optik begrüßt plötzlich Serienstar David Duchovny (60) alias Agent Fox Mulder seine Kollegen von einst. Ihre gemeinsame Aufgabe: Das berühmte Titellied der Serie a-cappella einzusingen und gar mit einem Text zu versehen. Gesagt, getan... und prompt ploppen unzählige Fenster auf, in denen die Stars von "Akte X" gemeinsam die wohlbekannte Melodie aus dem Intro pfeifen, summen und trällern.

Alle sind sie da, von Mitch Pileggi (68, FBI-Chef Walter Skinner) über Nicholas Lea (58, Agent Alex Krycek) und Robert Patrick (61, Agent John Doggett) bis hin zu Cary Elwes (57, Direktor Brad Follmer). Ja selbst der berühmt-berüchtigte "Krebskandidat", gespielt von William Bruce Davis (82), singt fleißig mit. So auch "Breaking Bad"-Schöpfer Vince Gilligan (53), der als Drehbuchautor, Produzent und Regisseur für "Akte X" tätig war. In den neu getexteten Lyrics heißt es unter anderem: "Tiefgründige Verschwörungen. Ungelöste Mysterien. Gruselige UFOs. Fälle, die zu den Akten gelegt wurden. Kämpfe, wenn du dich traust. Die Wahrheit ist immer noch da draußen."

Aber... da fehlt doch jemand!

Insgesamt 33 Mitwirkende der Serie, die von 1993 bis 2002 ausgestrahlt wurde, zwei Kinofilme hervorbrachte und ab 2016 mit zwei weiteren Staffeln ihr Comeback feierte, haben an der Aktion teilgenommen. Ziel des Projekts sei es, "ein Lächeln herbeizuzaubern und Geld für 'World Central Kitchen' zu sammeln", heißt es in der Beschreibung. Die Wohltätigkeitsorganisation hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen mit Nahrung zu versorgen, die aufgrund der Corona-Pandemie besonderen harten Zeiten ausgesetzt sind.

Aber halt. Bei der Reunion fehlt doch jemand! Wo ist eigentlich Gillian Anderson (52)? Sie ist während der Gesangseinlage ihrer früheren TV-Kollegen nicht zu sehen und schaltet sich erst dazu, als der ganze Spuk schon wieder vorbei ist. Verdutzt fragt sie: "Moment. Was machen wir hier?" Da hat die sonst so penible Agentin Dana Scully offenbar das Memo nicht gelesen.

Vor wenigen Jahren gab es neue Folgen von Akte X, nun ist aber Schluss. Doch es gibt ja auch noch andere Serien im TV: Mit Natalie Wörner kommt auch diese ZDF-Serie als Film zurück: "Um die 30" wird neu aufgelegt.

Und mit Olivia Jones gibt es eine Jubiläumsshow der Erotiksendung "25 Jahre Peep!".

Mehr zu beliebten TV-Sendungen und dem Coronavirus finden Sie auf unseren umfangreichen Themenseiten.

Promis und Royals

Promis und Royals

Alle News und Fakten aus der Welt der Royals, Stars und Sternchen.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe