Aktualisiert: 18.08.2020 - 21:54

Diese Woche geht es los Interview: Cora Schumacher sucht die Liebe – in "Coras House of Love"!

Cora Schumacher spricht im BILD der FRAU-Interview unter anderem über ihre neue Show "Coras House of Love" – ab 21. August 2020, immer freitags auf Joyn.

Foto: Joyn/Stephan Pick

Cora Schumacher spricht im BILD der FRAU-Interview unter anderem über ihre neue Show "Coras House of Love" – ab 21. August 2020, immer freitags auf Joyn.

Sie hat scheinbar alles – nur keinen Mann. Klar, den braucht man auch nicht unbedingt. Dennoch geht Cora Schumacher jetzt auf die Suche – und zwar vor laufender Kamera!

Cora Schumacher (43) hat scheinbar alles – nur eines fehlt dem Model noch zu ihrem Glück: der perfekte Mann an ihrer Seite! Sie selbst gibt zu, "nicht immer das beste Händchen bei Männern" gehabt zu haben – um sicherzustellen, dass ihr derartige Fehlgriffe nicht noch einmal passieren, geht Cora die Suche nach Mr. Right jetzt anders an: In der Dating-Show "Coras House of Love" kämpfen 10 charismatische Männer um die Gunst der Blondine. Ob dieses Vorhaben von Erfolg gekrönt sein wird? Wir haben Cora Schumacher im BILD der FRAU-Interview ein paar Fragen gestellt…

Wer mitfiebern möchte, kann die Show ab dem 21. August auf der Streaming-Plattform Joyn verfolgen. Wer erst einmal reinschnuppern will, ist ebenfalls am 21. August richtig: Auf SAT.1 wird die erste Folge um 23.15 Uhr ausgestrahlt.

"Ich bin ein absoluter Reality-TV-Fan!" – Cora Schumacher im Interview mit BILD der FRAU

Sie haben sich dafür entschieden, in einer Reality-Show die Liebe zu suchen. 2018 waren Sie Teilnehmerin bei "Big Brother". Sind Sie Reality-TV-Fan? Was reizt Sie an diesen Formaten?

Ich bin ein absoluter Reality-TV-Fan und habe früher schon begeistert Reality-Shows wie "Promi Big Brother" geschaut. Es hat mich schon immer gereizt, selbst mitzumachen. Ich finde, es gibt nichts Ehrlicheres als ein Reality-Format. Ich bin ein Mensch, der Vorurteile und Ungerechtigkeiten hasst. Ich habe mich eine Zeitlang von der Öffentlichkeit abgeschottet, sodass viele Menschen ein Urteil über mich gefällt haben, ohne mich zu kennen. 2018 habe ich dann bei "Promi Big Brother" mitgemacht, damit die Zuschauer mich kennenlernen und genau sehen, wer ich wirklich bin. Das war eine großartige Erfahrung für mich selbst und gleichzeitig habe ich damit Vorurteile mir gegenüber aus dem Weg geräumt. Ich habe so viele positive Zuschriften erhalten.

Sie suchen nach Mr. Right. Glauben Sie, dass ein Partner für ein gutes Leben zwingend notwendig ist?

Ich war 14 Jahre lang verheiratet. Früher habe ich gedacht, dass ich nur in einer Partnerschaft funktioniere. Wenn man dann allein ist, kann man sich auf die eigene Person konzentrieren und zu sich selbst finden. In dieser Zeit und auch in der TV-Show habe ich eines gelernt, das zwingend notwendig ist für ein gutes Leben: die Liebe zu mir selbst. Ich weiß jetzt, dass ich auch alleine glücklich und zufrieden bin. Doch nun bin ich an einem Punkt und in einem Alter, an dem ich gerne wieder einen Partner hätte, mit dem ich alt werden kann.

"Ich muss immer hinterfragen, welche Intention ein Mann hat"

Denken Sie, die Männer, die in "Coras House of Love" um Ihre Gunst kämpfen, zeigen sich so, wie sie wirklich sind? Halten Sie es für möglich, dass das Wissen um die Kameras und das Publikum das Verhalten der Männer verändert?

Genau darum geht es in meinem TV-Format: Wir finden heraus, wer es wirklich ernst meint und wer echt ist. Darin unterscheidet sich das Format von anderen bekannten Dating-Formaten. Es ist explizit auf mich und mein Leben zugeschnitten. Für mich als Frau im öffentlichen Leben ist es nicht gerade einfach, einen Mann kennenzulernen. Ich muss immer hinterfragen, welche Intention ein Mann hat und ob sein Verhalten aufrichtig ist. In den "Love-Challenges" prüfe ich ganz genau, ob die Männer an mir als Menschen interessiert sind oder nur an dem Fame um meine Person.

Sie sagen, Sie wünschen sich, dass Männer die private Person Caroline Brinkmann kennenlernen, nicht nur die öffentliche Person Cora Schumacher. Was sind die Hauptunterschiede zwischen den beiden? Gibt es Situationen, in denen diese beiden Personen in einen Konflikt geraten, beispielsweise, weil sie unterschiedliche Dinge wollen?

Die öffentliche Cora Schumacher und private Caroline Brinkmann haben gemeinsam, dass sie beide offen sowie ehrlich sind und sich nicht verbiegen lassen. Ich sage immer offen meine Meinung. Damit ecke ich oft an. Das hat mein Vater schon angemerkt: "Kind, du hast das Herz auf der Zunge. Das ist nicht immer gut. Manchmal wollen die Menschen die Wahrheit nicht hören." Die schillernde Cora Schumacher mit blondierten Haaren, langen Fingernägeln wirkt taff und selbstbewusst. Das Äußere ist für mich wie eine Art Schutzmauer. Doch gerade eine starke Frau braucht auch einmal eine starke Schulter, um sich anlehnen zu können. Meine private Person kennen die wenigsten. Im Privaten trage ich Jogginghosen, ab und an eine Jeans, bin ungeschminkt. Ich bin ein sehr häuslicher Mensch und liebe meine Ruhe.

"Konkurrenz kann förderlich sein"

Auch in Ihrer Show geht es um Konkurrenz. Während manche Menschen beim Konkurrenzkampf aufblühen, kommen andere gar nicht damit zurecht. Glauben Sie, dass ein bisschen Konkurrenz förderlich ist, wenn man etwas erreichen möchte? Wer, glauben Sie, kommt besser mit Konkurrenzdruck zurecht, Männer oder Frauen?

Konkurrenz kann förderlich sein, um für sich selbst herauszufinden, was man möchte. Wenn sich jemand einem Konkurrenzkampf stellt, beweist die Person bereits, dass sie sich für etwas einsetzt, das sie wirklich möchte. Das ist eine gewisse Art der Wertschätzung. Natürlich muss ich noch einmal genau hinschauen, worum es dem Mann geht – seine Außendarstellung oder wirklich um die Partnersuche. Wie man mit Konkurrenzdruck umgeht, hängt nicht vom Geschlecht eines Menschen ab, sondern vom Charakter.

Die meisten von uns haben ein bestimmtes Bild davon, wie ihr Partner sein soll – und doch landet man manchmal bei jemand ganz anderem. Hatten Sie schon einmal einen Partner, der ganz anders war als das, was Sie normalerweise gut finden? Wären Sie bereit dazu, im Falle einer Schockverliebtheit all Ihre Vorstellungen vom perfekten Partner über Bord zu werfen?

Ich sage immer, dass mein Partner die folgenden Kriterien erfüllen soll – Achtung Ironie: 1,89 m groß, dunkelhaarig, gut gebräunt und gebaut, wenn es geht tätowiert und handwerklich begabt. (lacht) Natürlich finde ich das knackig, schön und lecker. Doch wenn der Mann unter dieser schönen Hülle keine Werte in sich trägt, nützt sie nichts. Ich entscheide ganz individuell. Ich habe auch schon Männer kennengelernt, die meilenweit von dieser Beschreibung entfernt sind, und mich in sie verguckt. Es kann ein älterer Mann sein, mit einem gewissen Intellekt und einer Reife, jemand der Verantwortung übernimmt und dies vor allem auch möchte. Eine schöne Hülle nützt mir und dem Mann nichts.

Es ist immer inspirierend, sich mit starken Frauen zu unterhalten. Wir haben auch mit einer anderen Powerfrau gesprochen: Lesen Sie, was Marina Marx im BILD der Frau-Interview über Männer und Musik zu sagen hat! Ebenfalls lesenswert: Unser Interview mit Sternekoch Alexander Herrmann.

"Coras House of Love" startet diese Woche. Letzte Woche lief bei Sat.1 eine weitere neue Show an: "Mein Hund, die Kilos und ich", die Abnehmshow für Mensch und Tier!

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe