31.07.2020 - 10:33

Eroberung per Bildsprache Prinz Harry überzeugte seine Meghan mit diesem skurillen Emoji

Von

Lacht nicht nur im realen Leben: Emojis haben es Prinz Harry wohl angetan.

Foto: imago images / PA Images

Lacht nicht nur im realen Leben: Emojis haben es Prinz Harry wohl angetan.

Im neuen Buch "Finding Freedom" verraten Bekannte des royalen Paares viel über Prinz Harry und Herzogin Meghan. Dabei kamen auch so einige skurille Tatsachen wie das Lieblings-Emoji des Prinzen ans Tageslicht.

Nicht nur mit seinem Charme, sondern offenbar auch mit seinem ungewöhnlichen Stil bei Kurznachrichten, soll Prinz Harry (35) das Herz seiner Meghan (38, "Suits") erobert haben, mit der er seit Mai 2018 verheiratet ist und den gemeinsamen Sohn Archie (1) hat. Dies berichtet das US-Magazin "People", das sich auf einen Auszug aus dem Buch "Finding Freedom" beruft.

Meghan mit Emoji erobert: Prinz Harry textet ganz anders

Nach einem ersten Blind Date im Sommer 2016 habe der Prinz bereits gewusst, dass die heutige Herzogin Meghan die Richtige für ihn sei. Sie sei "die schönste Frau, die ich jemals in meinem Leben gesehen habe", soll Harry damals einem Freund gesagt haben. Später am Abend, nach dem Date, habe Harry Meghan direkt angeschrieben – und dabei habe er ein Emoji besonders häufig benutzt.

"Kurz und voller Emojis"

Demnach waren Harrys Textnachrichten "oftmals kurz und voller Emojis". Besonders das Geister-Emoji, das grinsend seine Zunge herausstreckt, habe der Prinz gerne anstelle eines herkömmlichen Smileys verwendet. "Aus welchem Grund? Das weiß keiner genau", heißt es in dem Buch demnach. Herzogin Meghan habe das aber genauso "witzig und liebenswert gefunden", wie den Royal selbst. Am nächsten Abend hätten die beiden sich direkt wieder getroffen.

"Finding Freedom" von Omid Scobie und Carolyn Durand erscheint am 11. August. Es soll auf den Aussagen von Freunden und Bekannten des Paares basieren. Herzogin Meghan und Prinz Harry haben jedoch nicht selbst mit den Autoren gesprochen.

______________

Im neuen Buch wird auch geschildert, wie zerrüttet das Verhältnis zwischen den ausgezogenen Royals Prinz Harry und Herzogin Meghan und dem britischen Königshaus ist.

Prinz Harry hat eine ganz große Schwäche für die Kinder seines Bruders, denn er machte als Vorzeige-Onkel seinen Neffen George und Charlotte teure Geschenke!

Mehr zu den Royals erfahren Sie auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen