28.07.2020 - 18:48

Professionelle Reaktion Live im TV: "Punkt 12"-Moderatorin kämpft gegen Schwächeanfall an

Roberta Bieling erlitt einen Schwächeanfall live bei "Punkt 12". Doch mit der Situation ging sie höchst professionell um.

Foto: imago images / Horst Galuschka

Roberta Bieling erlitt einen Schwächeanfall live bei "Punkt 12". Doch mit der Situation ging sie höchst professionell um.

Ein Schwächeanfall ist schon ein schlimmer Zustand für sich. Doch live im TV ist er ein wahrer Albtraum. Noch problematischer wird es dann, wenn nicht sofort Hilfe kommt. Was Moderatorin Roberta Bieling durchmachen musste.

In der gestrigen "Punkt 12"-Folge kam es zu besorgniserregenden Szenen: Die Moderatorin Roberta Bieling erlitt während der laufenden Live-Sendung einen Schwächeanfall. Nicht mehr lang und die Sendung wäre schon vorbei gewesen, doch die Kreislaufprobleme trafen sie noch mittendrin. Doch so professionell meisterte sie die Situation.

Live im Fernsehen: Moderatorin Roberta Bieling kämpfte gegen ihren Schwächeanfall an

Die letzte Werbeunterbrechung war gerade beendet und das "Punkt 12"-Gesicht Roberta Bieling setzte wieder zur Moderation an und da geschah es: Die Schwindelattacke schlug zu. Prompt erklärte die 45-Jährige ihre Notsituation den Zuschauern: "Es tut mir sehr leid... Mir ist gerade ein bisschen schwindelig. Entschuldigen Sie bitte".

Wer zugeschaut hat und diese Szene sah, der hatte sicherlich gehofft, dass jemand rettend eingreift oder der nächste Einspieler der Moderatorin eine Pause verschaffen würde. Doch zu dieser Erlösung kam es nicht, sollte Roberte Bieling doch eigentlich als nächstes eine Anruferin zum Gewinnspiel begrüßen.

Trotz Schwäche brach Roberta Bieling nicht ab

Statt abzubrechen und sich hinter die Kamera zu flüchten, zeigte Roberta Bieling sogar in dieser körperlichen Ausnahmesituation ihr professionelles Können als Moderatorin. Sie hielt durch und kommentierte sogar sachlich: "Wir haben gerade keinen Beitrag, tut mir sehr leid. Wir haben nichts vorliegen, höre ich gerade, was wir senden können". Dann kam es glücklicherweise doch noch zur Rettung. Ein Beitrag konnte Zeit schinden. In dieser konnte die unglücklich Betroffene kurz Luft holen und meldete sich anschließend wieder beim TV-Publikum mit dieser Entwarnung zurück: "Ich habe einen Schluck Wasser getrunken, jetzt dürfte es wieder gehen".

Zuschauer wurden nach der Sendung beruhigt

Nachdem der Horrortrip für Roberta Bieling und damit die Sendung vorbei war, blieben sicherlich einige Zuschauer sorgenvoll zurück. Bei diesen meldete sich der tapfere "Punkt 12"-Star später via Instagram. Sie schrieb: "Erstmal auf die Couch! Heute in der Sendung ist mir sowas von schwindelig geworden! Ich bin wohl das Arbeiten nicht mehr gewohnt! Scherz! Nein, ich glaub, ich hatte Kreislaufprobleme. Egal. Jetzt geht's wieder! Freu mich morgen auf Euch!! #Feierabend #füßehoch" und ließ damit bestimmt zahlreiche Fans beruhigt aufatmen.

______________________

Roberta Bieling ist nicht die Einzige, der soetwas passierte, auch Jan Hofer erlitt schon mal einen Schwächeanfall im Fernsehen.

Mehr Neuigkeiten aus der Welt des Fernsehens, hoffentlich erfreulichere, finden Sie auf unserer stets aktuell gehaltenen Themenseite TV-Sendungen.

Möchten Sie sich zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen informieren, haben wir hierfür auch eine Themenseite für Sie.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen