Aktualisiert: 20.07.2020 - 19:12

Formel-1-Legende in Rehabilitation Jean Todt besucht Michael Schumacher und sieht ihn kämpfen

Michael Schumacher und Todt sind langjährige Freunde. Nach seinem Besuch bei dem einstigen Formel-1-Star hat der Ex-Ferrari-Teamchef hoffnungsvolle Worte zu verkünden.

Foto: imago images / ZUMA Press

Michael Schumacher und Todt sind langjährige Freunde. Nach seinem Besuch bei dem einstigen Formel-1-Star hat der Ex-Ferrari-Teamchef hoffnungsvolle Worte zu verkünden.

Neben seiner Familie ist auch sein guter Freund Jean Todt für Michael Schumacher da. Nach einem Besuch bei ihm erzählt der 74-jährige FIA-Präsident von der Begegnung mit seinem Freund und hat eine hoffnungsvolle Meldung zu verkünden.

Während dieser ganzen langen schlimmen Zeit, in der sich Ex-Rennfahrer Michael Schumacher nach seinem verheerenden Skiunfall im Dezember 2013 zurückgezogen in der Rehabilitation befindet, hält ihm sein langjähriger Weggefährte Jean Todt die Treue und besucht die Formel-1-Legende regelmäßig. Erst vergangenen Herbst machte der Ex-Ferrari-Teamchef Details dieser Begegnungen öffentlich. Nun stattete Jean Todt seinem Freund wieder einen Besuch ab und hatte anschließend für alle Fans die hoffnungsvolle Mitteilung, dass der 51 Jährige kämpfe.

Jean Todt hat seinen Freund Michael Schumacher kämpfen sehen

Auch viele Jahre nach dem folgenschweren Unfall ist die Hoffnung vieler Fans ungebrochen, dass es dem siebenfachen Weltmeister bald besser geht. Die Hoffnung ist derzeit das einzige, auf das sie sich stützen können, denn immer noch sind keine Einzelheiten zu Michael Schumachers Gesundheitszustand bekannt. Doch die Hoffnung wird nun wieder stärker durch eine Aussage von Jean Todt, der seinen Freund gerade erst am Genfer See besuchte.

Diese zwei Wünsche hat Jean Todt für Michael Schumacher

Nach diesem Besuch sagte Mutmacher Jean Todt der Daily Mail: "Ich habe Michael letzte Woche gesehen" und erklärte sogleich, welches Ziel für seinen Freund Michael Schumacher in Aussicht stehe: "Er kämpft. Ich hoffe, dass die Welt ihn auch wiedersehen wird. Darauf arbeiten er und seine Familie hin." Der Wunsch des Franzosen, dass sich sein Freund eines Tages genesen wieder der Öffentlichkeit zeigen kann, ergänzt seinen vor einem halben Jahr geäußerten, als Jean Todt sich für sich und Michael Schumacher wünschte, irgendwann einmal wieder gemeinsam einen Grand Prix besuchen zu können.

______________________

Nicht nur Weggefährte Jean Todt sprach über den Ex-Rennfahrer. Eine dem Verunglückten noch näher stehende Person kam zu Wort: Michael Schumachers Frau Corinna enthüllte, was sie dankbar und glücklich macht.

Promis

Promis

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe