Aktualisiert: 06.07.2020 - 09:44

Im Alter von 41 Jahren Schauspieler Nick Cordero an Corona-Erkrankung verstorben

Von

Nick Cordero verstarb mit 41.

Foto: Vivien Killilea/Getty Images

Nick Cordero verstarb mit 41.

Nick Cordero, bekannt für seine Bühnenrollen am Broadway, ist an Covid-19 verstorben. Dies teilte seine Ehefrau Amanda Kloots auf Instagram mit.

Der kanadische Schauspieler Nick Cordero ist tot. Er ist am Sonntag in Los Angeles nach Komplikationen infolge einer Coronavirus-Infektion gestorben. Der Broadway-Star wurde nur 41 Jahre alt. Er hinterlässt seine Ehefrau, Fitnesstrainerin Amanda Kloots, und den gemeinsamen einjährigen Sohn Elvis Eduardo.

Schauspieler Nick Cordero stirbt mit 41 Jahren am Coronavirus

Amanda Kloots gab die traurige Nachricht auf Instagram bekannt: "Gott hat jetzt einen weiteren Engel im Himmel. Mein geliebter Ehemann ist heute Morgen gestorben. Er war in Liebe von seiner Familie umgeben, sang und betete, als er sanft diese Erde verließ", beschreibt sie seine letzten Atemzüge.

"Ich kann es nicht glauben, es tut so weh. Mein Herz ist gebrochen, da ich mir ein Leben ohne ihn nicht vorstellen kann. Nick war ein so helles Licht. Er war jedermanns Freund, liebte es, zuzuhören, zu helfen und vor allem zu reden. Er war ein unglaublicher Schauspieler und Musiker. Er liebte seine Familie und liebte es, Vater und Ehemann zu sein. Elvis und ich werden ihn in allem, was wir tun, jeden Tag vermissen", macht die Witwe ihrem Kummer Luft.

Anschließend bedankt Kloots sich bei seinen Ärzten, dem medizinischen Personal und allen anderen Unterstützern in der schweren Zeit: "Ich kann mich gar nicht genug bedanken für die Liebe, Unterstützung und Hilfe, die wir in den letzten 95 Tagen erhalten haben." Ihre Post schließt sie mit den Worten: "Ich werde dich für immer und ewig lieben, mein süßer Mann."

Amanda Kloots gab am 31. März bekannt, dass ihr Mann mit einer Lungenentzündung auf der Intensivstation liege und "Schwierigkeiten beim Atmen" habe. Einige Tage schrieb sie, dass sich ihr Mann in "stabilem" Zustand befinde, die Ärzte aber immer noch die Ursache seiner gesundheitlichen Probleme suchen würden. "Zwei negative COVID-Tests. Die Ärzte sind jedoch davon überzeugt, dass es sich um COVID handelt, also machten sie einen dritten Test", schrieb sie und fügte hinzu, dass ihr Mann "gut auf die Medikamente gegen COVID ansprach". Der dritte Test war dann positiv.

Der lange Kampf

Während sich Corderos Gesundheitszustand im Krankenhaus zunächst stabilisierte, änderte sich das in der zweiten Aprilwoche. Am 10. April teilte Kloots mit, dass ihr Mann "um sein Leben kämpfte", und am nächsten Tag sprach sie über seinen sich verschlechternden Gesundheitszustand. "Er verlor das Bewusstsein [...] Es fiel ihnen sehr schwer, ihn wiederzubeleben." In der folgenden Woche teilte Kloots mit, dass das Bein ihres Mannes aufgrund von Coronavirus-Komplikationen amputiert werden müsse.

Mitte Mai fasste sie die dramatischen Ereignisse der vergangenen Wochen zusammen. Der Zustand der Lunge besserte sich nicht, es kamen weitere Komplikationen hinzu. "Er hatte keine gesundheitlichen Vorerkrankungen. Wir wissen nicht, wie er COVID-19 bekommen hat, aber er bekam es", schrieb sie im Mai in einem Instagram-Posting. "Diese Krankheit betrifft nicht nur alte Menschen. Das ist real. Ein vollkommen gesunder 41-jähriger Mann!"

Um das Coronavirus in den Griff zu bekommen, hat die Bundesregierung eine Corona-Warn-App veröffentlicht. Seit Wochen ist sie nun im Umlauf. Laut Gesundheitsminister Jens Spahn wurden bisher 300 Infektionen mit der App gemeldet.

Die Sommerferien stehen vor der Tür.Ist es sicher wieder zu verreisen?Oder fallen Fernreisen doch ins Wasser?

Mehr zum Thema Coronavirus erfahren Sie auf unserer Themenseite.

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe