30.06.2020 - 20:57

Neun Männer kamen ums Leben Pearl Jam gedenken verstorbenen Roskilde-Fans

Von

Die Band Pearl Jam gedenkt ihren bei einem Unglück verstorbenen Fans

Foto: imago/POP-EYE

Die Band Pearl Jam gedenkt ihren bei einem Unglück verstorbenen Fans

Am 30. Juni 2000 kam es zu einem großen Unglück auf dem dänischen Roskilde-Festival. Während eines Auftritts der US-Band Pearl Jam kamen neun Menschen ums Leben. Die Mitglieder der Band haben den Familien der Opfer im Rahmen des 20. Jahrestages des Unglücks ihr Beileid ausgesprochen.

"Es sind 20 Jahre seit diesem Tag vergangen. [...] Aber nichts ist seither, wie es war", heißt es in einem auf der offiziellen Bandhomepage veröffentlichten Beitrag im Namen der Band, der von Gründungsmitglied Stone Gossard (53) verfasst wurde. "Unser Schmerz ist ein Tausendstel des Schmerzes der Familien ... der Mütter und Väter, Schwestern und Brüder, der besten Freunde", heißt es unter anderem weiter. Die Band spricht den Familien, "die an diesem Tag ihre Jungen verloren haben", ihr tiefstes Beileid aus.

Band "versteckte" sich

Neun Männer hatten auf dem Roskilde-Festival im Sommer 2000 den Halt verloren und waren vom dicht gedrängten Publikum erdrückt worden. Die Veranstalter, die Medien und die Band hätten nach dem Unglück versagt, heißt es in dem Beitrag weiter. Pearl Jam habe sich damals zurückgezogen, weil vermehrt in Berichten angedeutet worden sei, dass die Band eine Mitschuld getragen habe. Die Gruppe habe sich damals "versteckt und gehofft, dass es nicht unser Fehler war".

Seither habe man stets versucht, sich nicht mehr zu verstecken. Die Bandmitglieder haben sich demnach über die Jahre hinweg mit einigen der Familien getroffen und mit manchen auch Freundschaften geschlossen.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen