Aktualisiert: 23.06.2020 - 13:18

HBO-Special "Friends"-Reunion: Lisa Kudrow und Jennifer Aniston über die neue Folge

Von

Lisa Kudrow und Jennifer Aniston bei den People's Choice Awards 2000. Und wie wird die erwartete TV-Reunion?

Foto: imago images / Everett Collection

Lisa Kudrow und Jennifer Aniston bei den People's Choice Awards 2000. Und wie wird die erwartete TV-Reunion?

In einem Interview geben Hauptdarstellerinnen Lisa Kudrow und Jennifer Aniston erste Hinweise zum Reunion Special, das Fans schon sehnsüchtig herbeisehnen. Allerdings ist alles anders als erwartet.

Bislang sprachen sowohl die Macher als auch die Schauspieler kaum über das geplante HBO-Special zur Kult-Sitcom, das aufgrund der Corona-Pandemie erst im Spätsommer gedreht werden soll. Fest steht offiziell eigentlich nur, dass alle sechs Hauptdarsteller, Jennifer Aniston (51), Courteney Cox (56), Lisa Kudrow (56), Matt LeBlanc (52), Matthew Perry (50) und David Schwimmer (53), mit von der Partie sein werden. Was erwartet die "Friends"-Fans bei der angekündigten Reunion?

Lisa Kudrow und Jennifer Aniston über die "Friends"-Reunion

Jetzt gaben allerdings Kudrow und Aniston in einem Video-Interview mit dem Magazin "Variety" weitere Hinweise auf das Special, das laut "Friends"-Erfinderin Marta Kauffman (63) nicht nur eine Dokumentation werden wird, sondern auch "frische und neue" Komponenten zeigen soll. Doch was bedeutet das genau? Aniston merkte zumindest an, dass es kein Drehbuch gäbe, was eine echte neue Folge eigentlich komplett ausschließt.

Jennifer Aniston schaute alte Folgen während des Lockdowns

Dann wurde es verwirrend: "Ich werde nicht Phoebe sein", fügte Kudrow hinzu und auch Aniston pflichtete der Aussage bei: "Ich werde nicht Rachel sein, obwohl ich es irgendwie doch bin." Um das Durcheinander für alle Fans perfekt zu machen, sagte Aniston abschließend, dass alle nur Fragmente ihrer Rolle spielen würden, um dann aber doch wieder einzuschränken: "Nicht wirklich, aber ja."

Aniston erklärte in dem Interview außerdem, dass sie während des Corona-Lockdowns alte "Friends"-Folgen angeschaut hätte. Sie liebe es, über bestimmte Erinnerungen in den Episoden zu stolpern. Einmal habe sie sich sogar im Internet mit ihrer Kollegin Cox Outtakes angesehen: "Wir saßen vor dem Computer wie zwei Nerds und haben über uns selbst gelacht."

Eigentlich hätte die "Friends"-Reunionnoch dieses Jahr stattfinden sollen. Doch die Dreharbeiten wurden in die zweite Jahreshälfte verlegt.

Rachel-Darstellerin Jennifer Aniston hatte sich vor kurzem über Rassismus auf Instagram, im Rahmen des #Blackouttuesday, geäußert. Doch das ist nicht das erste Mal, dass sich die Schauspielerin dagegen ausspricht - Sie spendete leise an verschiedene Organisationen.

Mehr zum Thema TV-Sendungen und Coronavirus finden Sie auf unseren Themenseiten.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe