19.06.2020 - 14:34

Folgen einer Krebserkrankung Bestseller-Autor Carlos Ruiz Zafón ist tot

Von

Er lebte in einer Welt voller Bücher: Carlos Ruiz Zafón ist tot.

Foto: imago images / El Mundo

Er lebte in einer Welt voller Bücher: Carlos Ruiz Zafón ist tot.

In Deutschland kennt man ihn wohl am besten für "Der Schatten des Windes" oder für sein Erstwerk "Der Fürst des Nebels". Jetzt ist der spanische Schriftsteller Carlos Ruiz Zafón gestorben.

Er wurde nur 55 Jahre alt: Der Schriftsteller Carlos Ruiz Zafón ist tot. Der spanischen Tageszeitung "El Mundo" zufolge sei er am 19. Juni 2020 in seiner Wahlheimat Los Angeles den Folgen seines Krebsleidens erlegen.

Carlos Ruiz Zafón ist tot: Seine Bestseller bleiben unvergessen

Schon mit vier Jahren habe Zafón gewusst, dass er einmal Schriftsteller werden wolle, hatte er dem Spiegel einst im Interview verraten. Der in Barcelona geborene Zafón hat Spanien bereits 1994 hinter sich gelassen, um nach Los Angeles zu gehen und sich dort auf das Schreiben zu konzentrieren. Zuvor war er in einer Werbeagentur tätig gewesen war. 1993 erschien sein Roman "Der Fürst des Nebels", für den er mit dem Jugendliteraturpreis Premio Edebé de Literatura Juvenil ausgezeichnet wurde.

Bücher in 30 Sprachen übersetzt

"Der Fürst des Nebels" verkaufte sich mehr als 150.000 Mal. 2001 erschien "Der Schatten des Windes". Der Roman konnte sich wochenlang in den spanischen Bestsellerlisten halten und später auch Platz eins der "Spiegel"-Bestsellerliste erklimmen. Mit seinen weiteren Barcelona-Romanen um den "Friedhof der vergessenen Bücher" hat Carlos Ruiz Zafón ebenfalls Millionen begeistert. Nach "Der Schatten des Windes" folgten "Das Spiel des Engels", "Der Gefangene des Himmels" und "Das Labyrinth der Lichter". In 30 Sprachen wurde die Reihe übersetzt.

Zwei Jahre lang habe Zafón gegen den Krebs gekämpft, heißt es in der Zeitung "La Vanguardia". Der Verlag des Autors verkündet die Nachricht seines Todes mit einem Zitat aus "Der Schatten des Windes": "Jedes einzelne Buch hat eine Seele. Die Seele dessen, der es geschrieben hat und die Seele derer, die es gelesen und erlebt und von ihm geträumt haben."

Der Tod begleitet uns tagtäglich. Erst kürzlich ist auch John F. Kennedys letzte noch lebende Schwester, Jean Kennedy Smith, verstorben. Und auch von der britischen Schauspielerin Vera Lynn mussten wir uns verabschieden.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen