05.06.2020 - 12:34

"Zuhören, lernen und handeln" Der Fall George Floyd: Leonardo DiCaprio will nicht tatenlos zusehen

Von

Schauspieler Leonardo DiCaprio bei der vergangenen Oscar-Verleihung.

Foto: Admedia / ImageCollect.com

Schauspieler Leonardo DiCaprio bei der vergangenen Oscar-Verleihung.

Leonardo DiCaprio (45, "The Revenant") ist neben seiner beeindruckenden Schauspielkarriere auch dafür bekannt, sich inbrünstig für den Natur- und Klimaschutz zu engagieren. Mit derselben Leidenschaft will er sich nun der Aufgabe "hingeben, der Entmündigung" afroamerikanischer US-Einwohner, "die schon viel zu lange vorherrscht, ein Ende zu setzen." Das schreibt der Star zu einem Instagram-Post, bei dem in weißer Schrift auf schwarzem Hintergrund zu lesen steht: "Ich verpflichte mich zuzuhören, zu lernen und zu handeln."

DiCaprio sagt in seinem Post all jenen "Personen, Organisationen und Vereinigungen" finanzielle Unterstützung zu, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, einen Wandel herbeizuführen und Rassismus rund um den Globus endlich zu besiegen. Namentlich nennt er die Organisationen "Color of Change", "Fair Fight Action", "The NAACP" und "Equal Justice Initiative", die sich auf seine Unterstützung verlassen können.

DiCaprio und zahlreiche weitere Stars zeigen sich von dem Fall des Afroamerikaners George Floyd schockiert, der bei einem Polizeieinsatz am 25. Mai in Minneapolis gewaltsam ums Leben kam. Seither gibt es in den USA und auch in anderen Ländern wütende Proteste gegen Rassismus.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen