31.05.2020 - 22:39

Im Alter von 84 Jahren Er verhüllte den Reichstag: Aktionskünstler Christo ist tot!

Von

Christo ist tot, der Künstler starb jetzt in New York.

Foto: imago images

Christo ist tot, der Künstler starb jetzt in New York.

Er war einer der größten Künstler unserer Zeit und verhüllte die Denkmäler und Wahrzeichen weltberühmter Städte. Jetzt ist Christo gestorben.

Er verhüllte den Reichstag und viele weltberühmte Denkmäler. Heute starb der Aktionskünstler Christo. Am 13. Juni wäre er 85 Jahre alt geworden, jetzt starb er in seinem Zuhause in New York.

Christo wurde1935 als Christo Vladimirov Javacheff in Gabrovo (Bulgarien) geboren. Er schrieb Kunstgeschichte wie kaum ein anderer. Gemeinsam mit seiner Frau Jeanne-Claude arbeitete er zusammen an all seinen großen Projekten. Sie starb am 18. November 2009 im Alter von 74 Jahren an einer Hirnblutung. 2016 ließ er mit seinem Projekt „The Floating Piers“ auf dem See Iseo (Norditalien) Menschen übers Wasser gehen. Auch seine safranfarbenen Tore im New Yorker Central Park ("The Gates") und der verpackte "Pont Neuf" in Paris gingen in die Kunstgeschichte ein.

Christo ist tot, seine größten Projekte

In den 90 ern ließ er mehr als 100 000 Quadratmeter Polypropylenstoff mit einer Aluminiumschicht überziehen und mittels Seilen um den Deutschen Reichstag spannen. Fünf Millionen Menschen sahen sein Werk und waren begeistert.

"Jeanne-Claude und ich, wir machen diese Dinge für uns selbst", sagte Christo. "Wenn es jemand mag, ist es nur ein Bonus. Wir machen Dinge, die uns visuell gefallen." "Diese Projekte bringen uns an Orte, die so viel reicher sind als die Kunstwelt oder die Galerie oder das Museum. Wir können mit vielen verschiedenen Menschen arbeiten. Es ist ein Abenteuer und sehr aufregend und töricht."

Quelle: bild.de, focus.de

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen