22.05.2020 - 12:26

Nach schwerem Sturz Uwe Seeler liegt im Krankenhaus: Not-OP wegen Hüftbruch

Von

Uwe Seeler ist schwer gestürtzt und muss jetzt notoperiert werden.

Foto: imago images / Future Image

Uwe Seeler ist schwer gestürtzt und muss jetzt notoperiert werden.

Wir sorgen uns um einen ganz Großen des Fußballs. Legende Uwe Seeler ist daheim gestürzt und hat sich schwer verletzt. Aufgrund seiner Vorerkrankungen ist eine OP nicht ungefährlich.

Er ist DER Liebling aller HSV-Fans und ein Fußballidol! Nun müssen wir uns um "Uns" Uwe Seeler sorgen. Nach einem schwerem Sturz muss Uwe Seeler notoperiert werden.

Große Sorge um Uwe Seeler: HSV-Idol nach Sturz im Krankenhaus

Was ist passiert? Der 83-Jährige Ex-Fußballer ist in seinem Haus in Norderstedt schwer gestürzt und hat sich dabei die Hüfte gebrochen. Uwe Seeler wurde sofort ins Albertinen-Krankenhaus in Schnelsen gebracht und soll jetzt operiert werden.

Was die Sache besonders problematisch macht ist sein fortgeschrittenes Alter sowie die Tatsache, dass Seeler gesundheitlich angeschlagen ist. Er hatte mit Herzproblemen zu kämpfen. Wie "focus.de" berichtete, ließ Seeler ausrichten, dass er "gutes Heilfleisch habe und optimistisch an die Sache rangehe".

Das Herz: Uwe Seeler gesundheitlich angeschlagen

Während der Corona-Pandemie hatte sich Uwe Seeler mit seiner Frau Ilka im Norderstedter Stadtteil Harksheide in sein Zuhause zurückgezogen. Neben seinen OPs machte dem Ex-Sportler auch der Rücken nach einem schlimmen Autounfall vor zehn Jahren immer wieder Probleme.

Aus Sorge vor den OP-Risiken hatte Seeler es vorgezogen, mit den Schmerzen zu leben. Der Morgenpost erzählte der sympathische Hamburger einmal, seine Frau sei dennoch gnadenlos: "Sie schickt mich jeden Tag auf unseren Hometrainer, dann muss ich radeln, um in Bewegung zu bleiben und mein Herz zu beanspruchen."

Herzschrittmacher und Rückenprobleme

Seit drei Jahren trägt Seeler einen Herzschrittmacher. Auch während der Corona-Krise bliebt der HSVler pragmatisch: "Es hilft ja alles nichts. Da muss man durch." Nun muss der Ehrenbürger der Hansestadt offensichtlich notoperiert werden.

Uwe Seeler spielte von 1953 bis 1972 für den HSV, erzielte 404 Tore in 476 Pflicht-Partien. Seeler, der 1960 mit dem HSV Deutscher Meister wurde, war Ehrenspielführer der Nationalmannschaft und Vize-Weltmeister von 1966. Er war nicht nur auf dem Fußballplatz ein großer Kämpfer. Wir drücken ihm nun die Daumen für einen seiner schwersten Kämpfe und wünschen ihm alles Gute!

Quelle: focus.de, bild.de, morgenpost.de

Sicher denken auch seine Fußballkollegen an Uwe Seeler in diesen schwierigen Stunden. Zum Beispiel Robert Lewandowski sowie Manuel Neuer und Bastian Schweinsteiger.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen