20.05.2020 - 16:14

Trotz Lockdown Michael Bay produziert Coronavirus-Thriller "Songbird"

Von

Regisseur und Produzent Michael Bay ist für actionreiche Kinostreifen bekannt.

Foto: Debby Wong/Shutterstock.com

Regisseur und Produzent Michael Bay ist für actionreiche Kinostreifen bekannt.

Wenn Michael Bay (55, "Armageddon") ein Projekt anpackt, kann von einem bombastischen Ergebnis ausgegangen werden. Angeblich ist bereits ein nächstes Werk des Regisseurs und Produzenten in der Mache. Laut "Deadline" plant Bay einen Thriller über das Coronavirus und will schon bald mit dessen Umsetzung starten. Demnach sollen die Dreharbeiten zu "Songbird", so der Name des Streifens, in den kommenden fünf Wochen in Los Angeles beginnen - und das inmitten des Lockdowns.

Der Pandemie-Streifen sei von offizieller Seite genehmigt, heißt es. Damit wäre "Songbird" nicht nur der erste gedrehte Film in Los Angeles nach den Shutdown-Anordnungen, sondern auch der erste, der sich thematisch mit dem Coronavirus und der weltweiten Krise auseinandersetzt. Eine Reihe an Vorsichtsmaßnahmen sollen den Dreh ermöglichen. So sollen sich etwa die Schauspieler in getrennten Räumen aufhalten und stets separat gefilmt werden. Gewerkschaften wie die Screen Actors Guild haben diesem Vorgehen offenbar bereits zugestimmt.

"Songbird" im Stil von "Cloverfield"

Der von Bay produzierte Thriller soll an Werke wie "Cloverfield" und "Paranormal Activity" erinnern, die sich durch Ich-Perspektive und Handykamera-Aufnahmen auszeichnen. Inhaltlich soll sich der Film, der zwei Jahre in der Zukunft angesiedelt ist, mit den direkten Auswirkungen der Corona-Krise beschäftigen. Wann "Songbird" in die Kinos kommen soll, ist ebenso unklar wie die Frage nach der Besetzung des Films.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen