Aktualisiert: 19.05.2020 - 08:50

Er wurde nur 55 Jahre alt Prinz Otto von Hessen tot: So trauern Freunde und Kollegen

Otto von Hessen starb am Sonntag bei einem Motorradunfall. Die Details.

Foto: imago images/Lindenthaler

Otto von Hessen starb am Sonntag bei einem Motorradunfall. Die Details.

Motorrad-Unfall am Sonntagmorgen: Unternehmer Prinz Otto von Hessen stirbt noch am Unfallort. So reagiert sein Umfeld auf die tragische Nachricht.

Er war Landgraf, Prinz und Unternehmer: Am Sonntag ist Otto von Hessen durch einen schrecklichen Motorrad-Unfall auf der Autobahn gestorben. So trauern seine Weggefährten.

Prinz Otto von Hessen stirbt bei Motorradunfall: So trauern seine Freunde

In der Nähe von Lindau am Bodensee ist am Sonntagmorgen der 55-jährige Unternehmer und Landgrafen Prinz Otto von Hessen tödlich mit seinem Motorrad verunglückt, so berichtete "Bild".

McDonalds Deutschland trauert

Holger Beeck, Vorstandsvorsitzender von McDonalds Deutschland, sagte auf Anfrage von "t-online.de": "Wir haben mit großer Bestürzung vom plötzlichen Tod unseres Franchise-Nehmers, Otto Prinz von Hessen, erfahren. Diese Nachricht berührt uns tief und erfüllt uns mit großer Trauer und Betroffenheit."

Otto Prinz von Hessen sei ein "langjähriger, äußerst geschätzter Partner, Freund und Kollege" gewesen. 26 Jahre lang war er Franchise-Nehmer bei McDonalds. "Im Januar 1994 hat er seine Karriere bei uns in Marktredwitz begonnen", so Beeck. Zuletzt betrieb Otto von Hessen vier Restaurants in Ingolstadt.

Holger Beeck ergänzt: "Otto Prinz von Hessen war tief verwurzelt in der McDonalds-Familie. Unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei seiner Familie."

"Die Lücke, die er hinterlässt, ist riesig"

Auf der Facebook-Seite der McDonalds-Fillialen in Ingolstadt ist inzwischen ebenfalls ein Statement zu dem Tod des Unternehmers zu lesen. "Wir haben den besten Chef auf der Welt verloren, einen tollen Menschen, der für uns alle immer ein offenes Ohr hatte. Die Lücke, die er hinterlässt, ist riesig", steht dort in einem Kommentar zu dem Tod. Die Mitarbeiter seien "fassungslos" und "geschockt".

So berichteten wir am 18.05.

Otto von Hessen war ein bekennender Motorradfan, hatte verschiedene Maschinen und starb jetzt durch einen Zweirad-Unfall. Erst vor wenigen Tagen postete er auf Facebook ein Foto seiner Ducati-Maschine.

Das Polizeipräsidium Ravensburg teilte mit, dass sich der Unfall auf der A 96 bei Wangen, in Höhe der Behelfsausfahrt Neuravensburg, ereignete. Der Prinz war offensichtlich auf dem Weg in die Schweiz, als er aus er die Kontrolle über seine Ducati verlor und in die Leitplanke prallte. Die Ursache dafür ist noch unbekannt. Der 55-Jährige hatte keine Chance, er starb noch am Unfallort. Laut "Bild" könnte überhöhte Geschwindigkeit der Grund für den Sturz sein.

Überhöhte Geschwindigkeit möglich

"Aus bislang unbekannter Ursache verlor der Fahrer die Kontrolle über seine Maschine, kam ins Schlingern und prallte in die Leitplanke", heißt es im Polizeibericht. "Er hat kurz zuvor mit hoher Geschwindigkeit ein Auto überholt", bestätigte ein Pressesprecher der tz gegenüber.

Gutachter klären jetzt die Details des Unfalls. Die A96 musste fast sechs Stunden lang gesperrt werden.

Die Zeitschrift "Adelswelt" zeigt Prinz Otto von Hessen auf einem Foto mit seiner Ex-Frau Carla von Hessen.

Unternehmer Prinz Otto von Hessen, Inhaber mehrerer "McDonald's"-Filialen, stand 2010 wegen eines angeblichen Geschwindigkeitsvergehens vor Gericht. Vom Vorwurf des vorsätzlichen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurde er später aber freigesprochen.

Der 55-Jährige war offenbar auch gut mit Star-Koch Alfons Schuhbeck bekannt. Noch Anfang Mai verteilte der Prinz in München im Rahmen einer Caritas-Veranstaltung seines Freundes Essen an Bedürftige. Der Star-Koch sagte zu BILD, als er die schlimme Nachricht hörte: "Das darf nicht wahr sein!"

_________________

Verwendete Quellen: Bild, Presseportal Polizeipräsidium Ravensburg, merkur.de, t-online.de

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe