15.05.2020 - 13:42

1000. Folge "Bares für Rares": Wie echt ist die Trödelshow?

Von

Horst Lichter bei der Anmoderation der 1000. Folge von "Bares für Rares".

Foto: ZDF/Sven Bittner

Horst Lichter bei der Anmoderation der 1000. Folge von "Bares für Rares".

Unter anderem macht die Authentizität eine Show wie "Bares für Rares" aus. Doch befinden sich in etwa Schauspieler am Set und sagen nur einen Text vor?

Ein TV-Jubiläum steht an! Am Freitag (15. Mai) läuft die 1000. Folge der beliebten Trödelshow "Bares für Rares" (15:05 Uhr, ZDF) mit Moderator Horst Lichter (58). Erstmals führte er am 4. August 2013 durch die Sendung; damals nur einmal pro Woche. Kein Jahr später wurde das Format schon jeden Werktag ausgestrahlt. Dieser vierwöchige Testballon zeigte, dass die Faszination des Publikums für Trödelschätze schier unendlich zu sein scheint. Seit Ende 2015 läuft "Bares für Rares" fest immer montags bis freitags.

Einen Teil des Erfolgs macht sicherlich die Authentizität der Sendung aus, obgleich es auch immer wieder Gerüchte um genau diese Echtheit gibt. Was ist denn nun an "Bares für Rares" echt und was nicht? Sind Schauspieler am Set, werden geheime Absprachen getroffen und wird gar alles nach Drehbüchern inszeniert?

Was ist echt? Täuscht "Bares für Rares" mit Schauspielern und geheimen Absprachen?

Ja, im Hintergrund sind teilweise Komparsen zu sehen. Mit der Expertise oder dem Verkauf innerhalb der jeweiligen Sendung haben sie jedoch nichts zu tun. Stattdessen werden sie gebeten, eigene Gegenstände zur Aufzeichnung mitzubringen. Hat einer nichts dabei, springt die Requisite ein und stattet ihn mit einem Objekt aus. "Diese Gegenstände werden von verschiedenen Ausstattern angemietet und werden weder für den Verkauf noch die Expertise genutzt", versichert der Sender. Dass das ZDF Komparsen bei "Bares für Rares" einsetzt, hatte der Sender bereits 2018 nach einem Streit zugegeben.

Wie werden die Objekte für die Sendung ausgewählt?

Jeder, der in der Sendung eine Rarität verkaufen möchte, kann sich bewerben. Das geht entweder online unter "rares-bewerbung.de" oder auf dem Postweg: Warner Bros. ITVP GmbH, "Bares für Rares", Niehler Straße 104, 50733 Köln. Auch hier ist der Andrang gewaltig: "Jede Woche gehen zwischen 500 und 1000 Bewerbungen ein. Die Bewerber durchlaufen ein gründliches und umfangreiches Auswahlverfahren, mit dem Ziel, ein aussagekräftiges Bild der Verkäufer und der angebotenen Objekte zu bekommen", heißt es vom Sender. Das Auswahl-Team werde dabei von mehreren Kunsthistorikern unterstützt.

Wann sehen die Händler die Objekte?

Die Händler sehen die Objekte am Tag der Aufzeichnung "im Händlerraum vor laufender Kamera zum ersten Mal", versichert der Sender. Vorab erhalten sie keinerlei Informationen über die Stücke, die ihnen zum Kauf angeboten werden. Es wird sogar "darauf geachtet, dass Händler und Experten in unterschiedlichen Hotels untergebracht sind".

Gibt es Drehbücher (Scripts) für die einzelnen Folgen?

Ist der Ablauf der Sendung nicht vielleicht doch vorab von Autoren und Redakteuren ersonnen und in einem Drehbuch festgehalten worden? "Für die Sendung 'Bares für Rares' gibt es kein Drehbuch. Die Abläufe wie Expertise und Verkauf sind nicht gescripted", stellt der Sender klar. Der Grund ist einfach: "Alle handelnden Personen, Verkäufer, Experten und Händler sollen möglichst natürlich agieren."

Bezahlen die Händler die Objekte selbst?

Auch bei der Frage nach der Echtheit des Kaufvorgangs ist die Antwort eindeutig. "Alle Objekte, die in der Sendung geschätzt und verkauft werden, gehören den Kandidaten und werden von diesen mitgebracht." Einigen sich der bisherige Besitzer und einer der Händler auf einen Preis, kommt ein Kaufvertrag zustande. Die Händler bezahlen den ausgehandelten Preis von ihrem eigenen Geld. "Aus dramaturgischen Gründen werden vor der Kamera keine Belege ausgestellt", erklärt das ZDF weiter.

Horst Lichter - Schicksalsschläge in seinem Leben

Horst Lichter - Schicksalsschläge in seinem Leben

Beschreibung anzeigen

Sind Sie ein Fan von der Show? Dann können Sie sich bei "Bares für Rares" bewerben.

Horst Lichter und seine Frau sind vor kurzem umgezogen. Wie ihm wohl sein neues Zuhause im Rheinland und sein neuer Alltag gefällt?

Mehr zu TV-Sendungen erfahren Sie auf unserer Themenseite.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen