15.05.2020 - 10:02

Promi-Reaktionen im Netz Joko und Klaas präsentieren "Männerwelten": Das sind die Reaktionen

Von

Joko und Klaas präsentieren "Männerwelten": Das sind die Reaktionen
Fr, 15.05.2020, 12.33 Uhr

Joko und Klaas präsentieren "Männerwelten": Das sind die Reaktionen

Beschreibung anzeigen

Joko und Klaas nutzen ihre gewonnen 15 Minuten Sendezeit um auf einem sehr sensiblen Thema mehr Aufmerksamkeit zu schenken: Bei "Männerwelten" geht es um die sexuelle Belästigung von Frauen. Mit Unterstützung von vielen weiblichen Stars präsentieren Joko & Klaas die traurige Wahrheit bei ProSieben. Im Internet hat die Aktion viel positive Resonanz erfahren. ProSieben strahlt die Sendung noch ein zweites Mal aus. Alle Informationen lesen Sie hier.

Joko und Klaas haben schon des Öfteren bei "Joko & Klaas gegen ProSieben" 15 Minuten Sendezeit gewonnen. Dieses mal nutzten die beiden Moderatoren ihre 15 Minuten, um über ein Thema zu sprechen, dass in der Vergangenheit viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommen hat: Es geht um die sexuelle Belästigung von Frauen. Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf präsentieren "Männerwelten" bei ProSieben und haben dafür unheimlich positive Resonanz erfahren. Die Promi-Reaktionen lese Sie hier.

"Männerwelten" bei ProSieben: Das sind die Reaktion auf Joko & Klaas 15 Minuten gegen sexuelle Belästigung

Mit ihrem Sieg in "Joko & Klaas gegen ProSieben" erspielten sich Joko Winterscheidt (41) und Klaas Heufer-Umlauf (36, "Check Check") die 15 Minuten für die Ausstellung "Männerwelten", die der Sender am Mittwoch (13. Mai) zwischen 20:15 und 20:30 Uhr ausstrahlte. In der Sendung zeigte Autorin Sophie Passmann (26) unterschiedliche Varianten sexueller Belästigung und sexualisierter Gewalt, denen Frauen ausgesetzt sind, und präsentierte Fakten zum Thema Missbrauch von Frauen.

Unterstützt wurde sie dabei unter anderem von Schauspielerin Palina Rojinski (35), die eine Sammlung unaufgefordert geschickter "Dick Pics" präsentierte. "GNTM"-Gewinnerin und Influencerin Stefanie Giesinger (23) las sexistische Kommentare unter ihren Posts vor. Moderatorin Collien Ulmen-Fernandes (38) und Multitalent Katrin Bauerfeind (37) zeigten Chat-Verläufe voller sexueller Belästigungen und Beleidigungen, die die Instagram-Seite "Antiflirting 2" zusammengetragen hat. Die Resonanz im Netz ist groß - auch unter den prominenten Kollegen.

So reagieren die Promis im Netz

Moderatorin und Journalistin Anne Will (54) bezeichnet den Beitrag auf Twitter als "Pflichtprogramm". Sänger Nico Santos (27) kommentiert unter dem aktuell über 7,3 Millionen Mal angesehenen Video der 15-Minuten-Sendung, die Joko und Klaas auf ihrer Instagram-Seite veröffentlichten: "Mein höchsten Respekt für so einen Beitrag." Entertainer Riccardo Simonetti (27) schreibt: "Ich finde es wirklich toll, dass ihr so einem Thema so viel Raum gegeben habt. Bitte mehr davon im TV und Hut ab an alle, die mutig genug waren, ihre Geschichte öffentlich zu erzählen."

Schauspielerin Stephanie Stumph (35) klatscht unter dem Beitrag einfach nur mit zahllosen Emojis Beifall. Musiker Johannes Oerding kommentiert: "So gut und wichtig". Ein Like gibt es unter anderem auch von Fußball-Star Toni Kroos (30), Schauspieler Wayne Carpendale (3), Sängerin Stefanie Heinzmann (31), YouTuberin Dagi Bee (25) oder Schauspielerin Karoline Schuch (38). "DANKE", schreibt Cheyenne Savannah Ochsenknecht (19) dazu.

"Wichtige Botschaft, starke Quote"

Auch die Quote gab den Initiatoren recht: "Wichtige Botschaft, starke Quote. #JKLive erreicht am Mittwoch viele Menschen. Der Marktanteil steht bei besonderen 16,8 Prozent (14-49), bei jungen Zuschauern (14-39) bei 23 Prozent. Danke an die mutigen, starken Frauen für #Männerwelten", teilt ProSieben via Twitter mit.

ProSieben zeigt "Männerwelten" ein zweites Mal

Die zweite Ausstrahlung erfolgt an diesem Donnerstag (14. Mai) um 23:50 Uhr im Anschluss an das Boulevardmagazin "red!". Auch in den Social-Media-Auftritten von ProSieben ist "Männerwelten" seit seiner TV-Premiere zu finden, unter anderem auf Facebook. Die Erstausstrahlung im TV sahen 2,03 Millionen Zuschauer.

Schon in der Vergangenheit haben etliche Stars auf dieses sensible Thema aufmerksam gemacht. Ellen DeGeneres will anderen Opfern von sexuellen Missbrauchs Mut machen. Und auch in der deutschen Promi-Welt haben einige mit sexuelle Belästigung zu kämpfen gehabt. Evelyn Burdecki wehrt sich gegen "Dick Pics" und auch die Schauspielerin Senta Berger musste sich schon gegen den einen oder anderen Mann wehren, der ihr zu nahe gekommen ist.

Falls Sie oder jemand, den Sie kennen Opfer von sexueller Belästigung geworden sind, zögern Sie nicht diese als Straftat zu melden. Wenn eins durch "Männerwelten" wirklich klar geworden ist, dann die traurige Wahrheit: Gerade einmal 10 Prozent aller Vergewaltigungen werden tatsächlich zur Strafanzeige gebracht. Das muss nicht sein! Für emotionale Hilfe haben Sie viele Notfallnummern, die Sie im Ernstfall kontaktieren können:

  • Hilfetelefon "Gewalt gegen Frau": 08000 116 016
  • Hilfetelefon "Häusliche Gewalt gegen Frauen und Kinder": (030) 611 03 00
  • Frauenkrisentelefon: 030 615 75 96

Auch online können Sie sich Hilfe suchen unter www.hilfetelefon.de. Des Weiteren können Frauen, die Opfer häuslicher oder sexueller Gewalt geworden sind ein Geheim-Code in der Apotheke nennen, um den Notruf auszulösen. Das Wort lautet "Maske 19".

Noch weitere Informationen über TV-Sendungen finden Sie auf unseren Themenseiten.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen