13.05.2020 - 13:43

Mitten in der Corona-Krise Netflix-Serien ohne deutsche Synchronfassung: Das steckt dahinter

Von

Die zweite Staffel "Dead to Me" mit Christina Applegate (l.) und Linda Cardellini ist seit 8. März bei Netflix verfügbar.

Foto: Saeed Adyani / Netflix

Die zweite Staffel "Dead to Me" mit Christina Applegate (l.) und Linda Cardellini ist seit 8. März bei Netflix verfügbar.

Serien-Nachschub ist in der Corona-Krise gefragter denn je. Die Streamingdienste sorgen weiter für neue Shows und Staffeln. Doch wer hierzulande internationale Serien am liebsten in der deutschen Synchronfassung sieht, muss sich aktuell etwas gedulden. Denn einige Netflix-Produktionen sind derzeit nur im Original vorhanden.

Nur "eine Übergangszeit"

Die in Deutschland zuständige Netflix-Agentur erklärt auf Nachfrage der Nachrichtenagentur spot on news: "In der Regel sind deutsche Synchronisationen verfügbar. Gleichwohl können einige Studios aufgrund der Einschränkungen im Rahmen von Covid-19 aktuell keine Aufträge umsetzen, da wir höchsten Wert darauf legen, die Gesundheit aller beteiligten Partner zu schützen."

Weiter heißt es, dass es vorkommen könne, "dass für eine Übergangszeit bestimmte Produktionen nur im Originalton verfügbar sind. Für diese Shows können Zuschauer natürlich auch weiterhin auf Untertitel in verschiedenen Sprachen zurückgreifen." Die betroffenen Inhalte seien im Netflix-Portfolio gekennzeichnet.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen