Aktualisiert: 11.05.2020 - 14:42

Es gibt auch Comebacks Großer Umbruch bei GZSZ: Diese vier Stars verlassen die Soap

Von

Seit über zehn Jahren verkörpert Clemens Löhr nun schon Alexander Cöster - bald wird damit Schluss sein.

Foto: TVNOW

Seit über zehn Jahren verkörpert Clemens Löhr nun schon Alexander Cöster - bald wird damit Schluss sein.

Nun heißt es Abschied nehmen: Zwei Schauspieler und zwei Schauspielerinnen verlassen die Soap "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten". Darunter ist auch Urgestein Clemens Löhr, der seit über 10 Jahren die Rolle des Alexander Cöster verkörpert hat. Dafür werden Sie aber ganz bald schon einige bekannte Gesichter wiedersehen..

Man soll immer aufhören, wenn es am schönsten ist. Das dachten sich auch diese vier Schauspielkollegen und Kolleginnen: Clemens Löhr, Nils Schulz, Annabella Zetsch und Gamze Senol verlassen die Daily-Soap "GZSZ". Wie die Schauspieler und Schauspielerinnen ihren Abgang feiern und ob nicht der eine oder andere sogar den Serientod stirbt, bleibt wohl weiterhin offen..

Abschied bei "GZSZ" – Clemens Löhr, Nils Schulz, Annabella Zetsch und Gamze Senol verlassen die Soap

Die "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Familie wird sich in den kommenden Monaten stark verändern. Je zwei Schauspieler und zwei Schauspielerinnen verlassen die RTL-Vorabend-Serie, wie der Sender nun enthüllt hat. Es handelt sich dabei um Clemens Löhr (52), Nils Schulz (44), Annabella Zetsch (27) sowie Gamze Senol (27).

Löhr ist bereits seit 2009 Teil des "GZSZ"-Casts und übernahm damals die Rolle des Alexander Cöster von Schauspielkollege Nik Breidenbach (49). Schulz ist derweil erst seit 2019 als Robert Klee mit an Bord, ebenso wie Zetsch alias Brenda Schubert. Zwei Jahre länger, seit 2017, mimt Senol nun schon Shirin Akinci. Etwas Gnadenfrist bekommen die "GZSZ"-Fans aber noch, ehe sie den massiven Aderlass der Serie verkraften müssen: Alle vier "werden noch bis zum Sommer 2020 im TV zu sehen sein", heißt es von Seiten des Senders.

Völlig aus der "GZSZ"-Welt wird Urgestein Clemens Löhr zudem nicht sein. Statt vor der Kamera wird er sich künftig dahinter befinden: "Ich werde Regie machen", verriet er im Gespräch mit seinem Heimatsender RTL. Neu ist diese Aufgabe nicht für ihn, bereits während seiner Zeit bei "Verbotene Liebe" fungierte er nebenbei als Regie-Assistent und hat "gut ein Jahr lang das Business von der Pike auf gelernt." Bei "GZSZ" führte er dann auch in den Jahren 2005 und 2006 bereits bei einigen Folgen Regie.

Alte Gesichter kommen

Grund zur Freude gibt es aber trotz der vielen Abgänge. Denn die freigewordenen Stühle werden mit namhaften Rückkehrern und dem einen oder anderen Newcomer besetzt. Unlängst wurde etwa verraten, dass Schauspielerin Senta-Sofia Delliponti (30) ihr Comeback als Tanja Seefeld feiern wird. Chryssanthi Kavazis (31), die Ehefrau von Tom Beck (42,"Einstein"), meldet sich derweil bald aus ihrer Babypause zurück und verkörpert einmal mehr Laura Weber. Ebenfalls aus der Babypause stößt zudem Thaddäus Meilinger (38) alias Felix Lehmann wieder zum Cast.

Seit über 28 Jahren flimmert die Soap schon über die RTL-Bildschirme. Vor kurzem feierte der Sender die 7000. Folge von "GZSZ" mit einem Jubiläumsspecial.

Mehr Informationen zu TV-Sendungen wie GZSZ finden Sie auf unseren Themenseiten.

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe