05.05.2020 - 21:04

Meditation zum Stressabbau David Lynch hilft Krankenhauspersonal

Von

David Lynch prägte mit seinen Filmen Hollywood.

Foto: Kathy Hutchins / Shutterstock

David Lynch prägte mit seinen Filmen Hollywood.

Filmemacher David Lynch (74, "Mulholland Drive") geht mit gutem Beispiel voran: Die Stiftung des Ehren-Oscar-Preisträgers ruft eine Initiative ins Leben, die diejenigen gewidmet ist, die während der Corona-Krise in den Krankenhäusern an vorderster Front stehen. Im Rahmen des Projekts "Heal the Healers Now" soll die Technik transzendentaler Meditation Krankenhauspersonal nähergebracht werden, damit dieses mit der großen Belastung der letzten Wochen umgehen kann. Die Aktion wird von vielen weiteren Stars unterstützt. Lynch selbst bat auf Instagram um die Unterstützung des Projekts. Wer mitmacht, kann einen virtuellen Kaffeeklatsch mit der Hollywood-Legende gewinnen.

Ein Meditationsstar als Aushängeschild

Verantwortlich für "Heal the Healers Now" zeichnet Bob Roth (69), Leiter der David Lynch Foundation. Seit über 40 Jahren lehrt er transzendentale Meditation und darf Prominenz wie Russell Brand (44), Tom Hanks (63), Hugh Jackman (51), Katy Perry (35), Martin Scorsese (77) oder Oprah Winfrey (66) zu seinen Schülern zählen. Die mit der Technik erreichte Tiefenentspannung soll den Medizinern dabei helfen, ihr hohes Stresslevel besser auszuhalten und Angstzuständen vorzubeugen.

In der Vergangenheit hatten auch zahlreiche weitere Stars die David Lynch Foundation unterstützt, darunter Paul McCartney (77), Ringo Starr (79), Laura Dern (53), Lena Dunham (33), Amy Schumer (38) oder Naomi Watts (51).

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe