Aktualisiert: 11.04.2020 - 20:11

Coronavirus-Krise So kämpfen die Stars gegen die Quarantäne-Kilos

Von

Gemütlich auf dem Sofa lümmeln bringt einen dann doch schnell mal zum Snacken – weiß auch Schauspieler Moritz A. Sachs. Wie er dagegen ankämpft...

Foto: imago images / Future Image

Gemütlich auf dem Sofa lümmeln bringt einen dann doch schnell mal zum Snacken – weiß auch Schauspieler Moritz A. Sachs. Wie er dagegen ankämpft...

Haben Sie in Quarantäne durch das Coronavirus auch zugenommen? Hier lesen Sie, wie die Stars gegen die Extra-Kilos ankämpfen.

Die harten Ausgangsbeschränkungen stellen den Alltag auf den Kopf – und damit auch unsere tägliche Bewegung. Wer einst ins Fitnessstudio ging, muss heute wegen der Pandemie zuhause bleiben. Das verlockt, auf dem Sofa zu relaxen und hier und da mit Snacks zu sündigen.

Auch Prominente haben an der Isolation – im wahrsten Sinne des Wortes – zu knabbern. Auch sie kämpfen gegen Quarantäne-Kilos! Wie die Stars den Speck in Corona-Zeiten wegkriegen wollen, lesen Sie hier.

Coronavirus: Stars kämpfen gegen die Quarantäne-Kilos

Eine Promi-Dame macht vor, wie es richtig geht: Palina Rojinski. Die Schauspielerin ist ehemaligeProfisportlerin, war zweifache Deutsche Meisterin bei den Juniorinnen in der Rhythmischen Sportgymnastik. Ihr Fitness-Programm vernachlässigt sie auch in Zeiten der Coronavirus-Pandemie nicht.

Auf Instagram postete die 34-Jährige ein Video, in dem sie in der Natur sportelt. Da brennen schon vom Hingucken die Muskeln…

Was sie braucht, ist lediglich ein Gummiband, was sie um eine Wasserpumpe gelegt hat, um so mit ihrem eigenen Gewicht zu arbeiten. Das trainiert nicht nur die Arme, sondern auch den Popo und die Bauch- und Brustmuskulatur.

Danni Büchner ist gefrustet

Doch nicht alle haben so eine Motivation wie Palina Rojinski. Im "RTL.de“-Interview verraten einige Promis, wie schwer ihnen der Kampf gegen die Quarantäne-Kilos fällt. So zum Beispiel Danni Büchner auf Mallorca. Sie sagt: "Man ist gefrustet, man kann die Situation nicht ändern und man weiß nicht, wie es weitergeht. Da habe ich jetzt gerade anderes im Kopf, als exakt auf meine Ernährung zu achten.“ Wussten Sie schon, dass Danni Büchner ihre eigene Doku bei TVNOW bekommt?

Seit ihrer Teilnahme am Dschungelcamp im Januar hat die 42-Jährige wieder sieben Kilo zugelegt. Es gelinge ihr gerade nicht, sich ausreichend zu bewegen. Büchner: "Man macht nicht mehr viel. Ich bin sonst immer mit den Hunden spazieren gegangen jeden Tag eine Stunde am Strand. Klar, ich könnte ums Haus rennen theoretisch…“

Tipp von Sachs: Aufschreiben, was man isst

Ähnlich geht es Ex-Dschungel-Königin und It-Girl Evelyn Burdecki. Die 31-Jährige kommt mit der Corona-Krise nicht wirklich gut zurecht, erklärt sie im "RTL.de“-Interview. "Ich habe momentan eine Phase, in der ich abends viel nachdenke und nicht so gut schlafen kann. Dann kommt wieder meine Schüssel mit Süßigkeiten ins Bett. Und dann esse ich wieder alles, was da drin ist: Schokolade, Chips, alles Mögliche.“ Hier lesen Sie, wie Achtsamkeit in Corona-Zeiten helfen kann.

Diese Zeiten kennt auch Schauspieler Moritz A. Sachs. Er wog einmal 120 Kilo, schaffte es mit Sport und gesunder Ernährung auf 77. Doch auch er sagt angesichts der Corona-Krise: "In den letzten zwei, drei Wochen, wo man nicht viel machen konnte, habe ich zugespeckt.“ Moritz A. Sachs leidet unter dem berühmten Jojo-Effekt.

Der 41-Jährige sei jemand, der sich nachts auch gerne mal am Kühlschrank bediene. "Wenn ich merke, ich kann nicht einschlafen oder ich bin nervös, dann kompensiere ich sehr stark über Essen. Das geht natürlich gar nicht“, sagt er gegenüber "RTL.de“. Sein Tipp deshalb: einfach aufschreiben, was man im Laufe des Tages so isst. So behält man die Kontrolle.

"Dann kaufen wir halt eine Kleidergröße größer"

Und auch "Schwiegertochter gesucht"-Moderatorin Vera Int-Veen snackt durch das Coronavirus mehr als sonst, verrät die 52-Jährige im Interview. "Ich greife beherzt, dauernd und immer zu. Ich denke mir gar nichts dabei, und wenn man es irgendwie geregelt kriegt, dass man sich ein bisschen bewegt, dann bleibt das im Rahmen."

Int-Veen rät aber auch zu etwas mehr Gelassenheit. "Dann nehmen wir halt alle zwei, drei Kilo zu. Die Geschäfte haben zu, wir sparen gerade Geld. Dann gehen wir halt – wenn wir wieder dürfen – in die Geschäfte und kaufen eine Kleidergröße größer.“

Mit dieser Einstellung sind die Quarantäne-Kilos durch die Corona-Krise auch nur noch halb so schlimm…

Fit & gesund durch die Coronakrise
Fit & gesund durch die Coronakrise

———————————————————————————————————————————

Weitere Artikel zum Thema Gesundheit und Bewegung finden Sie auf unserer Themenseite Sport und Fitness.

Auch auf unserer Themenseite zum Coronavirus informieren wir Sie über alles, was sich die Menschen derzeit angesichts der angespannten Lage fragen. Etwa, wie Sie sich am besten vor dem Coronavirus schützen können. Und was machen Tiere in der Corona-Krise? Sie erobern menschliches Terrain...

Promis

Promis

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe