08.04.2020 - 13:04

Kreative DIY-Projekte Drei einfache Deko-Ideen für Ostern

Von

Mit Serviettentechnik und Papier lässt sich im Nu Osterdeko zaubern.

Foto: [M] Shutterstock.com/SAQUIZETA/Zamurovic Photography

Mit Serviettentechnik und Papier lässt sich im Nu Osterdeko zaubern.

Ostern steht vor der Tür, aber die richtige Stimmung will sich noch nicht so recht einstellen? Womöglich fehlt's an der passenden Dekoration zu Hause. Zwar lässt sich diese in Zeiten der Corona-Krise nicht so einfach im nächsten Geschäft um die Ecke kaufen. Mit ein wenig Kreativität lassen sich jedoch auch in Eigenregie echte Deko-Hingucker zaubern - einzigartig und individuell.

Ostereier mit Serviettentechnik

Ostereier einfärben kann jeder - mit Serviettentechnik verzierte Eier sieht man hingegen selten. Dabei ist das keine große Kunst: Benötigt werden lediglich hartgekochte oder ausgeblasene Eier, Papierservietten, eine Schere, ein Pinsel sowie Serviettenkleber. Am besten eignen sich weiße Eier, weil die Motive der Servietten darauf gut sichtbar sind. Die oberste Schicht der Serviette wird abgelöst und das gewünschte Motiv herausgeschnitten. Das Ei mit Serviettenkleber bestreichen, kurz antrocknen lassen und das Motiv an gewünschter Position anbringen. Sanft mit dem Pinsel festdrücken und mit Serviettenkleber versiegeln. Dabei möglichst immer von innen nach außen streichen. Trocknen lassen - fertig!

Osterhasen aus Reis und Papier

Kleine Osterhasen machen sich nicht nur gut auf dem Fensterbrett, der Sonntagstafel oder im Osternest - sie sind auch einfach und schnell herzustellen. Alles, was es dazu braucht sind Luftballons, Reis, eine Schere, Packpapier, Garn, Watte und Klebstoff. Zunächst wird der Luftballon mit etwas Reis befüllt, sodass er die Größe eines gewöhnlichen Hühnereis annimmt. Alternativ können auch Mehl, Zucker, Linsen, Grieß oder Sand dafür verwendet werden. Anschließend den Luftballon zuknoten und mit einem rechteckigen Packpapierstreifen verkleiden. Diesen mit dem Garn oberhalb des Luftballons zusammenknoten und die Enden in Form von Hasenohren schneiden. Ein Stück Watte als Hasenschwanz anbringen - fertig!

Osterhasen aus Draht

Wer es modern und abstrakt mag, wird diese Osterhasen lieben. Warum? Mehr als Draht und Holzkugeln braucht es für ihre Herstellung nicht. Einfach ein etwa 50 Zentimeter langes Drahtstück nehmen und ein Drittel davon in die Form von Hasenohren biegen. Die Enden - ein langes und ein kurzes - durch die Öffnung einer Holzkugel führen und das kurze Ende so verbiegen, dass die Kugel nicht verrutscht. Anschließend das lange Ende des Drahts zu einer nach unten hin größer werdenden Spirale biegen - fertig!

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen