26.03.2020

Ihr Hofcafé ist zu Iris Abel: Kurzarbeit wegen Corona – jetzt sucht sie Minijob

Auch Uwe und Iris Abel haben mit der Corona-Krise zu kämpfen: Die Stars aus "Bauer sucht Frau" mussten Kurzarbeit anmelden, Iris sucht einen Minijob.

Foto: imago images / localpic

Auch Uwe und Iris Abel haben mit der Corona-Krise zu kämpfen: Die Stars aus "Bauer sucht Frau" mussten Kurzarbeit anmelden, Iris sucht einen Minijob.

"Bauer sucht Frau"-Stars Iris und Uwe Abel mussten jetzt Corona-bedingt ihr Hofcafé schließen, die 52-Jährige macht Kurzarbeit. Jetzt würde sie gerne noch ein bisschen hinzuverdienen. Was ihr da so vorschwebt.

Iris und Uwe Abel, bekannt geworden durch die TV-Sendung "Bauer sucht Frau", leben in Niedersachsen auf dem Land, betreiben neben Uwes Bauernhof auch noch ein Hofcafé, das ganz gut läuft. Die beiden können sich eigentlich nicht beklagen – eigentlich. Denn die Corona-Krise hat natürlich auch das Ehepaar bereits eingeholt: Iris Abel macht Kurzarbeit und hätte gern einen Minijob. Was sie sich vorstellt und wie es den beiden sonst in dieser schwierigen Zeit geht.

Iris Abel: Kurzarbeit und auf der Suche nach einem Minijob

Iris Abel ist ja eher eine Frohnatur, auch wenn die Corona-Krise vor ihr und ihrem Mann nicht Halt macht. Im Interview mit dem Sender RTL erzählt sie: "Corona ist jetzt auch hier auf dem niedersächsichen Land angekommen, in der Nähe haben wir den ersten Krankheitsfall, und auch uns hat Corona eingeholt." Damit meint die Bäuerin aber nicht, dass sie oder ihr Mann Uwe sich infiziert hätten – doch die beiden mussten jetzt ihr Hofcafé "aufgrund der Entscheidung der Bundesregierung" zumachen. Doch Iris Abel fügt gleich hinzu, dass sie das auch so gemacht hätten, ohne Weisung, "um uns und andere zu schützen."

Uwe fährt fort aufzuzählen, was die momentane Situation noch für Auswirkungen hat: "Meine Mitarbeiter sind jetzt ohne Beschäftigung – ein Teil hat Kurzarbeit, so wie meine Frau auch, und wir haben halt auch Einbußen, wenn wir hier vier Wochen zumachen, das sind dann auch 10.000 Euro, die ich nicht einnehmen kann."

Man darf den Chef ja eigentlich nicht küssen

Iris nennt ihren Uwe jetzt auch liebevoll-ironisch "Chef", erzählt weiter, dass sie bei ihm jetzt fest angestellt sei. Und den Chef dürfe man ja eigentlich nicht küssen, meint sie – um es daraufhin aber doch zu tun.

"Wenn mein Gehalt jetzt wegbricht, hab ich mir überlegt, dass ich mir vielleicht noch einen 400-Euro-Job suche, und wenn es morgens im Drogerie-Markt Regale einräumen ist." Damit tue sie ja auch noch etwas Gutes, und deshalb werde sie jetzt einfach mal schauen, ob sie etwas findet.

"Wir wünschen allen viel Gesundheit", sagt Bauer Uwe am Ende des Videobeitrags, und Iris fügt noch hinzu "viel Glück, dass wir alle durch diese schwere Zeit hindurchkommen." Ihr Rat: "Steckt den Kopf nicht in den Sand, es kommen auch wieder bessere Zeiten. Lasst euch nicht entmutigen. Genießt die Zeit vielleicht auch ein bisschen, dass ihr vielleicht ein bisschen Positives daraus gewinnt, ein bisschen Besinnung."

Die beiden verabschieden sich mit einem herzlichen "Kopf hoch und den Humor nicht verlieren!". Dem schließen wir uns an!

Coronakrise: Tipps gegen die Langeweile
Coronakrise: Tipps gegen die Langeweile

Auf unserer Themenseite Coronavirus informieren wir Sie über alles, was sich die Menschen derzeit angesichts der angespannten Lage fragen

Längst ist bekannt, dass "Bauer sucht Frau"-Star Iris Abel sich im vergangenen Jahr den Magen verkleinern ließ. Erst neulich hat sie verraten, dass ihr Uwe mit der Magen-OP erst nicht einverstanden war... Ist Ihnen aufgefallen, dass Iris Abel eine neue Frisur hat? Neuer Look, deutlich erschlankt: Grund genug für Iris Abel, sogar schon als Model aufzutreten!

Mehr über "Bauer sucht Frau" und andere beliebte TV-Sendungen lesen Sie hier.

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Beschreibung anzeigen