25.03.2020 - 09:45

Highlights aus Show drei "The Masked Singer": Zweifache Enttarnung mit Göttin und Kakerlake

Von

Die Göttin musste ihre Maske fallen lassen

Foto: ProSieben/Willi Weber

Die Göttin musste ihre Maske fallen lassen

Die dritte Ausgabe von "The Masked Singer" 2020 sorgt gleich zu Beginn für ein Novum: Erstmals hat einer der Kandidaten die Show freiwillig verlassen. Moderator Matthias Opdenhövel (48) verkündet, dass die Kakerlake auf eigenen Wunsch nicht mehr dabei sein wird. Die Demaskierung erfolgt aber erst gegen Ende der Sendung. Damit steht fest, dass diesmal zwei Stars enttarnt werden. Vor leeren Rängen müssen sich Wuschel und Hase ebenso duellieren wie Roboter und Göttin. Einen Dreikampf der Extraklasse kann man wohl vom Chamäleon, dem Drachen und dem Faultier erwarten.

Im Rateteam sitzt neben Ruth Moschner (43) und Rea Garvey (46) diesmal Luke Mockridge (30). Diesen vermuteten einige Zuschauer bis dato unter dem Faultier-Kostüm. Mockridge macht den Spaß mit und trägt am Anfang eine Faultier-Maske und dasselbe Hemd wie das plüschige Tier. Ein nicht kleiner Teil der Zuschauer tendiert allerdings auch zu Stefan Raab (53). "Fauli", wie er liebevoll von Opdenhövel genannt wird, erschwert das Raten zusätzlich, indem er mit "Volare" einen italienischen Song singt, der kaum einen Hinweis auf seine Stimme zulässt. Das Rateteam spekuliert unter anderem auf Komiker Mirco Nontschew (50). Fest steht: Das Faultier kommt am Ende locker weiter. Auch der Drache, bei dem Garvey felsenfest davon überzeugt ist, dass es Gregor Meyle (41) sein muss, zieht mit einer Version von Adeles "Set Fire To The Rain" in die nächste Runde. Das Chamäleon muss zunächst zittern, kommt am Ende aber weiter.

Der Glanz der Göttin verfliegt

Zuvor setzt sich der Wuschel gegen den Hasen durch, der diesmal etwas wildere Techno-Töne anschlägt. Moschner tippt daher auf Jasmin Wagner (39), die als Blümchen eine Elektro-Vergangenheit aufweisen kann. Souverän gewinnt der Roboter mit "The Winner Takes It All" sein Duell gegen die Göttin, bei der alle aus dem Rateteam im Dunkeln tappen. Mockridge meint anhand der Indizien Maren Gilzer (60) zu erkennen, Garvey legt sich zunächst auf Ulla Kock am Brink (58) fest und Moschner vermutet Paula Lambert (45) unter dem goldenen Kostüm. Als am Ende der Show die Maske entfällt, entpuppt sich jemand darunter, den bisher weder Zuschauer noch das Rateteam auf dem Schirm hatten: Schauspielerin Rebecca Immanuel (49), bekannt aus "Edel & Starck" oder "Der Bergdoktor", füllte die Rolle der Göttin aus.

Definitiv eine Überraschung für das Rateteam. Dafür lagen Moschner, Garvey und Mockridge allesamt bei der Enttarnung der Kakerlake, die in den ersten beiden Shows mit Hip-Hop-Klängen das Studio rockte, richtig. Angelo Kelly (38) gab sich in einem Video als Kakerlake zu erkennen. In einer Botschaft teilte er mit, dass ihm die Show "wahnsinnige Freude" bereitet hätte. Da er aber in Irland lebe, sei das Reisen in diesen Tagen unheimlich schwer: "Ich kann das Reisen in der aktuellen Zeit nicht verantworten und habe mich daher entschieden freiwillig aufzuhören", verabschiedete er sich ebenfalls wie Immanuel von "The Maske Singer".

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen