05.03.2020

Verschobene Filmpremiere "Keine Zeit zu sterben": Neuer deutscher Kinostart für Bond verkündet

Von

James-Bond-Darsteller Daniel Craig mit Léa Seydoux

Foto: Universal Pictures

James-Bond-Darsteller Daniel Craig mit Léa Seydoux

Daniel Craig (52, "Casino Royale"), Léa Seydoux (34, "The Grand Budapest Hotel") und Co. werden erst wesentlich später als gedacht die deutschen Kinoleinwände erobern. Universal Pictures International verkündete gemeinsam mit Bond-Produzent Michael G. Wilson (78, "Spectre") und Barbara Broccoli (59, "Skyfall") nun den neuen Premierentermin von "Keine Zeit zu sterben". Der 25. "Bond"-Film wird demnach am 12. November 2020 in den deutschen Kinos zu sehen sein.

Ursprünglich hätte der Film am 2. April in Deutschland anlaufen sollen, wurde dann aber nach einer eingehenden Analyse des "globalen Kino-Marktes", wie via Instagram vermeldet wurde, sieben Monate später angesetzt.

An Craigs Seite zeigen sich in "Keine Zeit zu sterben" Oscar-Gewinner Rami Malek (38, "Bohemian Rhapsody"), der Oscar-Nominierte Ralph Fiennes (57, "Schindlers Liste") und Naomie Harris (43, "Fluch der Karibik"), genauso wie Golden-Globe-Gewinner Ben Whishaw (39, "Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders") und Jeffrey Wright (54, "Die Tribute von Panem - Catching Fire").

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen