12.02.2020

Bully, Kreuzpaintner und Co. "Nein!" - So groß ist die Trauer um Regie-Star Joseph Vilsmaier

Von

Regie-Star Joseph Vilsmaier ist am Dienstag gestorben

Foto: imago images/Sven Simon

Regie-Star Joseph Vilsmaier ist am Dienstag gestorben

Der Münchner Filmemacher Joseph Vilsmaier (1939-2020, "Herbstmilch", "Schlafes Bruder", "Comedian Harmonists", "Die Geschichte vom Brandner Kaspar") ist am Dienstag gestorben. Sein Münchner Kollege Michael "Bully" Herbig (51, "Ballon") machte seiner Trauer bereits wenige Minuten nach Bekanntwerden der Nachricht am Mittwochmorgen via Instagram Luft.

"Joseph, mein lieber Freund, ich werde Dich so sehr vermissen! Dein mitreißendes Lachen, Dein herrliches Schimpfen, Deine einzigartigen Geschichten, Deine schier endlose Energie, Deine Spitzbübigkeit, Dein großes Herz, einfach Alles! Dieser Abschied tut unglaublich weh, Dein Bully", schrieb er auf seinem Instagram-Account.

Viele weitere Stars trauern

Der bayerische Regiekollege Marco Kreuzpaintner (42, "Der Fall Collini") trauert unter Bullys Post ebenfalls öffentlich: "Oh nein. Bin unendlich traurig! 'Herbstmilch' und 'Schlafes Bruder' waren für mich sooo wichtig!! Und er war so ein gönnender, lieber, lustiger Kollege. Und immer positiv und sooo lustig. Mach's gut, Sepp! Wir werden Dich vermissen."

Auch für Schauspielerin Nadeshda Brennicke (46, "Banklady") ist es eine "furchtbar traurige" Nachricht. "Ich kannte ihn schon als ich ein Kind war", erzählt sie im Kommentar unter Bullys Post. "Dünn wird es an der Spitze. Er hat so viel Bedeutendes für den deutschen Film getan. Puhh", schreibt sie weiter. Ihre Berliner Kollegin Lisa Maria Potthoff (41, Eberhoferkrimi-Filme) schreibt einfach nur: "Nein!"

Torsten Koch, Geschäftsführer der Constantin Film, verabschiedet sich mit einem "Gute Reise, lieber Joseph. So traurig. #RIP" auf seinem Instagram-Account von dem beliebten Filmemacher.

Auch der Ministerpräsident würdigt den Künstler

Und auch der bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder (53) hat sich bereits zu Wort gemeldet: "Wir trauern um einen großen Filmemacher und ein Ausnahmetalent", heißt es in dem offiziellen Statement über den "gefeierten Regisseur, Kameramann und Produzenten Joseph Vilsmaier". Millionen Kino- und Fernsehzuschauer seien begeistert gewesen von dessen Regiearbeiten.

"Besonders beeindruckend war die neue Richtung, die er dem Heimatfilm gab, wie bei 'Herbstmilch' oder 'Schlafes Bruder'. Seine künstlerische Vielseitigkeit stellte er unter anderem mit den 'Comedian Harmonists', aber auch als Dokumentarfilmer wie bei 'Bavaria - Traumreise durch Bayern' unter Beweis. Der Freistaat Bayern wird Joseph Vilsmaier ein ehrendes Andenken bewahren", so der Politiker weiter.

Für seine Arbeit war Vilsmaier vielfach ausgezeichnet worden. Unter anderem erhielt er 2006 den Bayerischen Filmpreis und 2009 den Ehrenpreis des Bayerischen Filmpreises. Seit 1999 war er Träger des Großen Verdienstkreuzes, des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, und seit 2003 auch Träger des Bayerischen Verdienstordens.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen