31.01.2020

Für die letzten zwei Folgen "Lindenstraße": Momo alias Moritz Zielke ist noch einmal dabei

Von

In zwei der letzten Folgen "Lindenstraße" wird Moritz Zielke noch einmal als Momo in der Serie zu sehen sein.

Foto: WDR/Steven Mahner

In zwei der letzten Folgen "Lindenstraße" wird Moritz Zielke noch einmal als Momo in der Serie zu sehen sein.

Nach über 30 Jahren und mehr als 1.700 Folgen ist Schluss mit der in München spielenden Weekly-Soap "Lindenstraße". Doch das Erste hat sich für die letzten Folgen noch einmal etwas ganz Besonderes überlegt.

In diesem Jahr wird die Kultserie "Lindenstraße" im TV ihr Ende finden: Das Erste stellte die Serie nach über 30 Jahren ein und zeigt am 29. März die letzte Folge. Mit dabei: Moritz Zielke (46), der die Serie und seine Rolle Momo eigentlich schon 2017 verließ.

Das Erste zeigt Lindenstraße mit Moritz Zielke

Am 29. März heißt es für die Fans der "Lindenstraße" Abschied nehmen. Um 18:50 Uhr flimmert die letzte Folge der Kultserie mit der Nummer 1.785 über die TV-Bildschirme. Zum Ende hin gibt es das eine oder andere Wiedersehen mit einigen Ehemaligen – so auch mit Moritz Zielke, der am kommenden Sonntag nach seinem Aus im Jahr 2017 in die Rolle des Momo zurückkehren wird. Ein emotionaler Moment für den Schauspieler.

"Ein großes Stück Zuhause"

"Es war großartig, wieder in der Lindenstraße zu drehen. Und nach weit über einem halben Leben als Momo hat sich mein ganzer Körper sofort an Bewegungen, Geräusche, Abläufe erinnert – an all die Freunde und die Kollegen am Set sowieso. Schon am zweiten Drehtag war fast wieder alles wie immer", so Zielke. "Mit dem AUS der Serie werden einige von uns ein großes Stück Zuhause loslassen müssen", erklärt der Schauspieler weiter.

Die beiden Folgen, in denen Zielke zum letzten Mal zu sehen sein wird, werden am kommenden Sonntag, den 2. Februar ("Die Macht der Väter"), und am 9. Februar ("Mein Kind") im Ersten ausgestrahlt. Zielke war von Folge 346 bis 1.639 Teil der Serie. Im November 2018 wurde bekannt gegeben, dass die "Lindenstraße" nach mehr als drei Jahrzehnten eingestellt wird.

Noch mehr altbekannte Gesicht kehren in den letzten Folgen der Serie zurück

Neben Zielke kehrten zuletzt Philipp Sonntag (78) alias Querdenker "Adi", Valentin Schreyer (41) alias Ben Hofer und Christoph Wortberg (56) alias Frank Dressler in die Serie zurück. Außerdem wird Entertainer Willi Herren (44) noch einmal als Fiesling Olli Klatt zu sehen sein. Ein besonderer Leckerbissen wird dann am 1. März ausgestrahlt: Helga Beimer (Marie-Luise Marjan, 79) bekommt Besuch von ihren verstorbenen Lieben aus dem Jenseits.

So gibt es ein Wiedersehen mit Ex-Ehemann Hans Beimer (Joachim H. Luger, 76), Sohn Benny (Christian Kahrmann, 47) und Ehemann Nummer zwei Erich Schiller (Bill Mockridge, 72) – sie alle starben den Serientod. Joachim Hermann Luger sorgte 2018 für Aufmerksamkeit, als er nach über 30 Jahren als Hans Beimer in der "Lindenstraße" zu Tode kam. Warum er allerdings bei seiner eigenen Beerdigung anwesend war, erfahren Sie hier.

________________

Schade: Viele treue Fans werden die "Lindenstraße" schmerzlich vermissen. Auch die Darsteller selbst: Serien-Urgestein Marie-Luise Marjan alias Mutter Beimer hat über das bittere Aus von "Lindenstraße" gesprochen. Dabei war es kurzzeitig mal im Gespräch, dass Marie-Luise Marjan bzw. Mutter Beimer vielleicht bald bei "GZSZ" zu sehen sein könnte...

Nach dem Ende der Lindenstraße wurde das ARD-Vorabendprogramm neu besetzt. Noch mehr zu den aktuellen TV-Sendungen erfahren Sie auf unserer Themenseite.

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Beschreibung anzeigen