28.01.2020

75. Jahrestag Königin Letizia und Königin Máxima bei Auschwitz-Gedenkfeier

Von

Bei der Gedenkveranstaltung in Auschwitz-Birkenau vereint (v.l.): Königin Letizia, König Felipe VI und Königin Máxima

Foto: imago images/Agencia EFE

Bei der Gedenkveranstaltung in Auschwitz-Birkenau vereint (v.l.): Königin Letizia, König Felipe VI und Königin Máxima

Es war eine bewegende Veranstaltung: In dem ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau haben am Montag in Polen Überlebende, Angehörige sowie Staats- und Regierungschefs dem 75. Jahrestag der Befreiung des Lagers gedacht. Unter den offiziellen Gästen befanden sich auch das spanische Königspaar Felipe (51) und Letizia (47), das niederländische Königspaar Willem-Alexander (52) und Maxima (48), die schwedische Kronprinzessin Victoria (42) sowie die britische Herzogin Camilla (72).

Die Gedenkveranstaltung wurde von Polens Präsident Andrzej Duda (47) eröffnet: "Vor 75 Jahren endete hier der monströseste Albtraum, der fünf Jahre zuvor begonnen hatte", sagte er in seiner Rede laut dem "Hello"-Magazin. Es folgten Lesungen von Auschwitz-Überlebenden. Nach einem Gottesdienst gingen die adeligen Gäste zusammen mit Überlebenden und anderen Delegationen 700 Meter an jenen Eisenbahnlinien entlang, über die die Gefangenen nach Auschwitz gebracht worden waren.

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Beschreibung anzeigen