Aktualisiert: 30.04.2020 - 10:31

40 Kilo leichter Reiner Calmund: So viel Gewicht hat er durch Magen-OP und Nasa-Technik verloren!

Reiner Calmund hat durch eine Magenverkleinerung und eine spezielle Nasa-Technik seit Anfang des Jahres bereits über 40 Kilogramm abgenommen.

Foto: imago images / Future Image

Reiner Calmund hat durch eine Magenverkleinerung und eine spezielle Nasa-Technik seit Anfang des Jahres bereits über 40 Kilogramm abgenommen.

Reiner Calmund hat sich den Magen verkleinern lassen. Der Erfolg gibt ihm Recht, denn seit Januar hat er 40 Kilo abgenommen.

Trotz zahlreicher verschiedener Diäten hatte es der ehemalige Fußballfunktionär einfach nicht geschafft, sein Gewicht zu reduzieren. Durch eine Magenverkleinerung hat Reiner Calmund seit Januar 40 Kilo abgenommen. Das hat er jetzt in der aktuellen Ausgabe der Vorabend-Unterhaltungsshow "Matze Knops Homeoffice" auf Sky Sport News verraten. So hat er es geschafft.

Reiner Calmund: So hat er durch Magen-OP und Nasa-Technik abgenommen

Stolze 40 Kilogramm hat Reiner Calmund in diesem Jahr bereits abgenommen. Auf Sky verriet er nun wie ihm auch die NASA-Technik dabei geholfen hat.

Bereits Anfang des Jahres hatte sich der 71-Jährige den Magen verkleinern lassen. Und mit dem Ergebnis ist er sehr zufrieden: "Das Schönste ist: Nach meiner Magenverkleinerung habe ich nach wie vor Appetit, kann alle Leckerchen essen und bin dadurch früher satt. Seit Januar habe ich 40,2 Kilo abgenommen."

Nicht nur der operative Eingriff habe ihm geholfen, auch ein spezielles Gerät der NASA, das "Anti-Schwerkraft-Laufband AlterG", habe seinen Beitrag dazu geleistet: "Das haben mir ein paar Bundesligisten empfohlen. Wenn man sich zum Beispiel einen Fuß gebrochen hat, so wie Manuel Neuer, dann macht er sich damit bis zu 80 Prozent leichter, so dass die Muskulatur durchblutet wird", so der Fußballfunktionär. Das habe seinen Stoffwechsel positiv beeinflusst: "Ich bin topfit."

Reiner Calmund hat 40 Kilo abgenommen

Anfang des Jahres war der ehemalige Leverkusen-Manager einen entscheidenden Schritt in ein neues Leben gegangen: Reiner Calmund hatte sich in der "Sana Klinik" in Offenbach vom Chefarzt Dr. Norbert Runkel in einer einstündigen Operation den Magen verkleinern lassen. Nun konnte er nur noch kleine Essenportionen zu sich nehmen, schließlich sind 85 Prozent seines Magens und zwei Meter seines Dünndarms abgebunden. Doch er kann nicht nur weniger Nahrung aufnehmen, zudem verlässt diese den Körper auch schneller wieder und kann nicht mehr so viele Nährstoffe abgeben.

Viele gescheiterte Diätversuche – eine lebenswichtige Entscheidung folgte

Bei seinem Schritt, sich einer Magen-Bypass-OP zu unterziehen, dachte Reiner Calmund nicht nur an sich selbst, wie er der "Bild" im Interview mitteilte: "Ich bin optimistisch, dass die Kilos nachhaltig purzeln und ich mobiler werde. Bei meiner Entscheidung habe ich auch an meine Frau und meine Prinzessin Nicha gedacht." Letztere ist seine neun Jahre alte Adoptivtochter. Für das Schwergewicht mit dem humorvollen Gemüt war diese Option scheinbar die einzige, um Gewicht zu verlieren. Denn zahlreiche Diätversuche hat der 71-Jährige bereits hinter sich, aber nichts half.

Jetzt ist Reiner Calmund zuversichtlich, dass langfristig die Zahl auf der Waage weiter abwärts klettert. Das kann sie auch erstmal eine ganze Weile tun, denn der kultige Ex-Manager kann einiges an Gewicht verlieren. Ungefähr 80 Kilo gelten für einen Mann seines Alters und seiner Größe als Normalgewicht.

Reiner Calmund wird ein Genießer bleiben

Trotz des drastischen Einschnitts der Magenverkleinerung, den er nun für sein Leben gewählt hat, wird Kult-Calli sich die Freude am Essen nicht nehmen lassen, nur die Portionsgrößen werden zukünftig ein wenig geringer ausfallen. "Ich bleibe Genießer. Lecker, klein und fein.", antwortete er im Interview auf die Fragen, wie er künftig leben wird. Zahlreiche Fans sind sicher jetzt schon gespannt, wie der Fußballfunktionär in circa einem halben Jahr aussieht. Reiner Calmund ist sich auch darüber bewusst, dass sich dann seine öffentliche Wirkung verändern wird, doch für seine Gesundheit – auch Diabetes gehört zu seinen Leiden – nimmt er dies gern in Kauf: "Die Welt kennt mich zwar als gemütlichen Dicken, und ich habe mich wohl gefühlt in der Rolle. Aber es war nicht immer gemütlich. Wenn die Kilos auf die Gelenke drücken, schmerzt es gehörig."

Zu wünschen ist es Reiner Calmund, dass seine Gewichtsabnahme bald dazu führt, dass er beweglicher und schmerzfreier wird. Sicher spürt er dann auch wieder das "leichte Lebensgefühl", das er noch aus seiner Jugend kennt. Denn Calmund war nicht immer dick. Dies kam erst in Folge einer Verletzung, wie er 2009 schon der "Welt" mitgeteilt hatte: "Bis zu meinem 20. Lebensjahr war ich ein Strich in der Landschaft. Ich habe aktiv Fußball gespielt. Aber dann bekam ich einen Knochenabriss im Sprunggelenk. Und zack, zack, zack – kamen die Kilos angeflogen."

Die Entscheidung, sich den Magen verkleinern zu lassen, scheint eine lange Überlegung gewesen zu sein. Denn schon vergangenes Jahr im Oktober hieß es seitens Reiner Calmund, dass ein Magenband für ihn kein Tabu wäre.

Reiner Calmund ist ein gern gesehener Gast in Fernsehsendungen. Bis weitere Erfolgsmeldungen kommen können Sie sich von anderer Fernsehunterhaltung begeistern lassen – auf unserer Themenseite TV-Sendungen.

Eine Magenverkleinerung ist kein leichtes Unterfangen und sollte nur als letzter Ausweg zu sehen sein, wenn alle anderen Diäten scheitern. Den Schritt gewagt hat auch Iris Abel von "Bauer sucht Frau", als sie sich den Magen hat verkleinern lassen und mittlerweile etliche Kilos losgeworden ist.

Tolle Empfehlungen zur Adventszeit

Tolle Empfehlungen zur Adventszeit

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe