22.01.2020

Premiere für den Royal Prinz Charles trifft in Davos erstmals auf Greta Thunberg

Von

Prinz Charles beim Weltwirtschaftsforum in Davos

Foto: imago images/Xinhua

Prinz Charles beim Weltwirtschaftsforum in Davos

Beim alljährlichen Weltwirtschaftsforum im schweizerischen Davos wird derzeit über eine "kohärente und nachhaltige Welt" debattiert. Auch Prinz Charles (71) ließ es sich als britischer Thronfolger nicht nehmen, bei dem Treffen dabei zu sein. Vor Ort feierte er am Mittwoch schließlich eine Premiere: Er traf erstmals auf die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg (17). Bilder und kurze Videoclips auf dem Instagram-Profil des Clarence House halten die besondere Begegnung fest.

Eine kurze Fotoreihe zeigt, wie die beiden freudestrahlend in die Kamera blicken und sich respektvoll die Hände reichen. Prinz Charles im edlen Anzug, Thunberg leger in Hose, T-Shirt und Sweatshirt-Jacke. Darüber hinaus wurde ein Video geteilt, in dem sich die beiden - geblendet vom Blitzlichtgewitter - unterhalten. "Sie ist bemerkenswert, sie ist einer der Hauptgründe, warum ich all diese Jahre versucht habe, all diese Anstrengungen zu unternehmen", so der Royal über Thunberg im Interview mit "CNN".

Die Umwelt liegt ihnen am Herzen

Die Schwedin und den Herzog von Cornwall vereint ihr Engagement gegen den Klimawandel. So rief der 71-Jährige in Davos dazu auf, ihn bei der Bekämpfung des Klimawandels, "der größten Bedrohung, der sich die Menschheit je stellen musste", zu unterstützen. Zudem forderte er unter anderem neue Umweltsteuern, umweltfreundlichere Kraftstoffe für Transportmittel wie Schiffe und die Nutzung von Wasserstoff für den Antrieb von Flugzeugen bis 2030.

Das jährliche Weltwirtschaftsforum findet vom 21. bis 24. Januar im Davos-Kloster in der Schweiz statt. Auch US-Präsident Donald Trump (73) ist anwesend.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen