22.01.2020 - 07:54

Skurrile Szene Australien Open Tennisspieler fordert Ballmädchen auf seine Banane zu schälen

Tennisspieler Elliot Benchetrit forderte bei den Australien Open ein Ballmädchen dazu auf, für ihn eine Banane zu schälen.

Foto: imago images / GEPA pictures

Tennisspieler Elliot Benchetrit forderte bei den Australien Open ein Ballmädchen dazu auf, für ihn eine Banane zu schälen.

Mit diesem Vorgehen hat sich Tennisprofi Elliot Benchetrit keinen Gefallen getan. Bei den Australien Open forderte er ein Ballmädchen auf, seine Banane zu schälen. Mit der Reaktion des Schiedsrichters hatte er wohl nicht gerechnet.

Der Name Elliot Benchetrit dürfte den meisten, die sich nicht ausgiebig mit der Tenniswelt befassen, wohl eher unbekannt sein. Der französische Tennisspieler erlangte nun aber, abseits von spielerischen Leistungen, durch eine skurrile Aktion bei den Australien Open einige unrühmliche Social Media Berühmtheit. Er konnte sich anscheinend selbst keine Banane schälen und forderte das Ballmädchen dazu auf.

Elliot Benchetrit: Das Ballmädchen sollte seine Banane schälen

Die Aufsehen erregende Situation spielte sich bei den derzeitig stattfinden Australien Open ab. Tennisprofi Elliot Benchetrit stand im Halbfinale für die Qualifikationsrunde für das Australian-Open-Hauptfeld. Elliot Benchetrit spielte gegen den Finnen Emil Ruusuvuori. Bei einem Seitenwechsel passierte es dann.

Der Franzose forderte das Ballmädchen auf, für ihn eine Banane zu schälen. Offenbar sah sich der Profisportler dazu nicht selbst in der Lage. Doch dem Stuhl-Schiedsrichter John Blom passte sein Verhalten gar nicht, als er diese Szene mitbekam. "Lass das sein, sie ist nicht deine Sklavin!", soll der Schiedsrichter laut Benchetrit ihm gegenüber geäußert haben. Das Ballmädchen gab Elliot Benchetrit die Banane zurück, der sie daraufhin versuchte mit den Zähnen zu öffnen.

Elliot Benchetrit verteidigt sein Verhalten

Der Tennisprofi nahm am vergangenen Dienstag nach seinem Aus in der ersten Hauptrunde noch einmal Stellung zur "Bananen-Affäre" und gab den Satz des Schiedsrichters so zu Protokoll. Außerdem verteidigte sich Elliot Benchetrit nachträglich: "Ich hatte die Hände voller Creme und wollte nicht mit den cremigen Händen die Banane öffnen. Deswegen habe ich das Ballmädchen gefragt, ob sie es für mich tun kann." Zudem ergänzte der Weltranglisten-231.: ""Es ist dasselbe Mädchen gewesen, dass mir schon vor dem Match eine Banane geöffnet hat. Und da hat der Schiedsrichter nichts gesagt."

Der Spott über die skurrile Szene bei den Australien Open hatte sich da natürlich schon wie ein Lauffeuer über alle Social Media Kanäle hinweg verbreitet. Selbst die Tennislegende Martina Navratilova äußerte sich auf Twitter zu diesem Vorfall und lobte den Schiedsrichter dafür, dass er eingeschritten sei. Etwas fassungslos führt sie noch die Frage an: "Was kommt als nächstes? Weintrauben?"

Der Tennisprofi Elliot Benchetrit hat sich derweil noch nicht für sein Verhalten entschuldigt, sondern schimpfte lieber per Twitter: "Social Media befördert Dummheit auf ein neues Level."

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen