19.02.2020

Abschied von Joseph Hannesschläger "Rosenheim-Cops": Korbinian Hofer ermittelt ein letztes Mal

Von

Der letzte Auftritt von Joseph Hannesschläger bei "Die Rosenheim-Cops" steht an: So verabschiedet sich Korbinian Hofer.

Foto: imago images / Sven Simon

Der letzte Auftritt von Joseph Hannesschläger bei "Die Rosenheim-Cops" steht an: So verabschiedet sich Korbinian Hofer.

Heute ist es soweit: Die letzte Folge von "Die Rosenheim-Cops" mit Joseph Hannesschläger läuft im TV. Ein letztes Mal ermittelt der Schauspieler in seiner Paraderolle im diesjährigen Winterspecial der Serie. Doch der endgültige Abschied kommt erst im März.

Der verstorbene Schauspieler Joseph Hannesschläger (1962-2020) war als Kriminalhauptkommissar Korbinian Hofer fast 20 Jahre lang der Star der TV-Serie "Die Rosenheim-Cops" (ZDF, seit 2002). Seinen letzten Auftritt hat Joseph Hannesschläger als "Rosenheim Cop" am 19. Februar im Winterspecial "Schussfahrt in den Tod" (20:15 Uhr, ZDF). Eine weitere Szene mit ihm als Kommissar Hofer gibt es dann noch einmal am 17. März – leider dann der endgültige Abschied.

Winterspecial von "Die Rosenheim-Cops": Abschied von Joseph Hannesschläger

Im Winterspecial wird Kommissar Korbinian Hofer vom Zufall unterstützt: Aus einem Zeitungsartikel und einem beiläufigen Treffen kombiniert der Ermittler, dass die Verdächtigte in einem Mordfall eine Affäre mit einem Konkurrenten des Todesopfers gehabt haben muss. Das Opfer: ihr Mann, ein Orthopäde, der tot in einem Skilift gefunden wird.

Hofer springt in der Folge nur als Ermittler ein, soll eigentlich einen Bericht über einen alten Fall für den Staatsanwalt verfassen. Die Ermittlungen sollten seine Kollegen Sven Hansen und Anton Stadler übernehmen. Doch der Zufall will es eben anders: Die Kollegen sind verhindert, Hofer soll übernehmen. "Mord geht vor", sagt er und lässt seinen Bericht liegen, um sich um Geld, verbotene Liebe und Ärztepfusch zu kümmern – und um eine zweite Leiche.

Hannesschläger ist nur noch in ein paar Szenen zu sehen

"Dass Joseph Hannesschläger in diesem Film nur einen kleineren Part hatte, war mit ihm besprochen, da er aufgrund seiner Einschränkungen nicht beim Außendreh im Schnee dabei sein wollte", erklärt Produzent Alexander Ollig dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) gegenüber. "Wir wollten ihn aber natürlich gerne dabei haben."

Kommissar Hofer darf seine letzten Szenen in der Folge mit einem Stück Apfelkuchen mit Sahne beenden. Die Folge "Schussfahrt in den Tod" läuft in Spielfilmlänge zur Primetime um 20:15 Uhr im ZDF.

Endgültiger Abschied im März

Doch der Apfelkuchen ist nicht das endgültige Ende. Das kommt erst in der "Rosenheim-Cops"-Folge vom 17. März 2020: Hier wird es noch einmal eine Szene mit Joseph Hannesschläger geben, in der sein Kommissar sich von seinen Kollegen verabschiedet. Er soll als Leiter einer Fortbildung nach Husum reisen. Und das wird dann auch die letzte Reise von Korbinian Hofer sein.

Der Schauspieler war am 20. Januar im Alter von 57 Jahren gestorben. Im Herbst 2019 hatte der gebürtige Münchner öffentlich gemacht, dass er an einem neuroendokrinen Tumor erkrankt sei und dieser nur palliativ behandelt werden könne. Hannesschläger spielte in über 40 Serien und TV-Filmen mit. Münchens Ex-Oberbürgermeister und Freund Hannesschlägers, Christian Ude, hatte damals über Joseph Hannesschlägers letzte Stunden gesprochen.

Die ZDF-Serie "Die Rosenheim-Cops", in der Joseph Hannesschläger mitgewirkt hat, ist eine Fernsehsendung, die zahlreiche Zuschauer begeistert. Ähnliche Formate finden Sie auf unserer Themenseite TV-Sendungen.

Blicken Sie noch einmal auf das Leben des beliebten Schauspielers zurück – in unserem Video zu den größten Momenten von Joseph Hannesschläger:

Joseph Hannesschläger: Ein Rückblick

Joseph Hannesschläger: Ein Rückblick

Beschreibung anzeigen
Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Beschreibung anzeigen