20.01.2020

"Voll schön, wie ein Traum" Dschungelcamp Tag 10: Niemand muss das Camp verlassen

Von

Dschungelcamp 2020: Das sind die Kandidaten
Di, 14.01.2020, 00.00 Uhr

Dschungelcamp 2020: Das sind die Kandidaten

Beschreibung anzeigen

Das RTL-Dschungelcamp wartete an Tag zehn mit einer besonderen Überraschung für die Camper auf. Bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" musste keiner der Prominenten gehen.

Knifflige Prüfungen, leere Mägen und Tränen – so sah der zehnte Tag im RTL-Dschungelcamp aus. Also alles wie gehabt? Nein! Diesmal mussten die "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!"-Teilnehmer keinen aus ihren Reihen ziehen lassen und bleiben weiterhin zu neunt.

Tag zehn im australischen Dschungel: Weil zwei Prüflinge Schwächen im Umgang mit Werkzeugen hatten, wurden hungrige Mägen sauer über mehr Bohnen und Reis. Doch davor verabschiedeten sich die Campbewohner von Toni Trips (22), gaben sich bei der Dschungelprüfung die Blöße und erlebten Nervenzusammenbrüche. Um den frühen Abgang von Günther Krause (67) zu kompensieren, verzichtete "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" heute darauf, jemand nach Hause zu bitten.

RTL widmet den Sonntag "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!"

RTL versorgte seine Zuschauer am Sonntagabend mit Dschungel satt. Zuerst gab es ab 20.15 Uhr zwei Stunden "Dschungelparty" aus dem Studio in Köln, mit dabei: 25 ehemalige Campteilnehmer, sechs Könige, auch die amtierende Gewinnerin Evelyn Burdecki (31), die ganz diplomatisch fand, den Sieg habe dieses Jahr "grundsätzlich jeder" verdient. Das Dschungelcamp sei ja gerade spannend, weil man nicht genau sagen könne, "wer am Ende gewinnt."

Anschließend machte RTL die "Halbzeit-Show" zum großen Feature über Detlef Steves (50), den selbsternannten "größten Dschungelfan überhaupt". In mehreren Challenges konnten sich die Zuschauer mit Höhenangst, Zittern und Tourette-artigen Übersprungshandlungen von Detlef, dessen Belohnung ein Besuch im Dschungelcamp ist, sowie Highlight-Einspielern über Danni Büchner (41), Elena Miras (27) und Co auf Tag zehn des Dschungelcamps einstimmen.

Leere Mägen dank Panik in der Box

Dass die Dschungelbewohner Prince Damien (29) und Sonja Kirchberger (55) dazu auserkoren hatten, die nächste Dschungelprüfung zu absolvieren, fanden nicht alle gut – erst recht nicht nachdem Markus Reinecke (50) vermutete, es müssten "doch inzwischen alle Phobien überstanden sein." Sonja ging also mit "unmenschlichem Druck" im Gepäck zur Prüfung: Dort musste sie in einer Box festgeschraubte Sterne zwischen Schlangen, Mehlwürmern und Co finden, während sie Damien in dessen Boxen via Walkie-Talkie zu beschreiben versuchte, welches Werkzeug sie benötigt.

Die Prüfung endete im Chaos. "Ich bin einfach dumm gerade", rief Damien panisch zwischen dem Kriechtier, während Sonja mit dem Werkzeug weder umgehen, noch es für Damien richtig beschreiben konnte. Mit nur einem Stern und gesenkten Häuptern kehrten die beiden zurück ins Camp. "Naja, wir haben in den letzten Tagen so gut gegessen, wir können einen Fastenabend einlegen", versucht Sonja den Misserfolg zu verkaufen. Doch Markus Reinecke, Sven Ottke (52), Raúl Richter (32) und Danni gucken finster drein. Markus: "Das ist schon scheiße."

Neue Tränen

Darüber, dass das Dschungelpublikum Toni aus dem Camp gewählt hat, zeigten sich alle anderen traurig. Sonja verstand die Welt nicht mehr: "Ich verstehe das nicht. Da will eine, da integriert sich eine und gibt sich Mühe und zack! Raus. Das gibt's doch nicht." Auch Toni selbst war traurig, hatte aber schon kurz nach ihrem Auszug ein positives Fazit: "Ich war immer hundertprozentig ich." Als sie beim Empfang vor dem Hotel auch noch einen Schokoriegel in die Hand gedrückt bekam, war die Laune gleich wieder in Ordnung.

Ganz im Gegensatz zu Elena Miras. Die 27-Jährige verkraftete den zehnten Tag nur schwer. Traurig über den Abgang von "Bezugsperson" Toni heulte sie sich bei Sonja aus. "Jetzt habe ich nur noch Damien und dich", schluchzte Elena in Sonjas Armen. Als Sonja und Damien dann auch noch zur Prüfung mussten, schien die Einsamkeit sie zu überwältigen. "Ich möchte gehen, ich kann nicht mehr", sinnierte sie allein vor der Kamera. Später vertraute sie sich Damien an, der sie vom Gegenteil überzeugte: "Mach's für deine Tochter und deinen Freund, das ist ein ganz großer Test."

Da waren's immer noch neun

Am Ende der Sendung spannten die Moderatoren Sonja Zietlow (51) und Daniel Hartwich (41) die Kandidaten einmal mehr unnötig auf die Folter – denn am Sonntag musste keiner der Kandidaten das Camp verlassen. "Ihr erinnert euch an Günther", erklärte Zietlow. Günther verließ das Camp aus gesundheitlichen Gründen schon am ersten Tag. "Aber was ist dann mit den ganzen Anrufen bis heute?", spekulierte Raúl sofort. Damien war das egal, er freute sich einfach: "Voll schön, wie ein Traum."

Übrigens: In unserer Bildergalerie stellen wir ihnen noch einmal alle Kandidaten des diesjährigen Dschungelcamps vor:

Alle Folgen von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" kann man bei TVNOW streamen.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen