16.01.2020 - 09:36

HBO-Programmchef klärt auf So lange müssen "Game of Thrones"-Fans noch auf das Prequel warten

Von

Die Drachen aus "Game of Thrones" - wie viel Feuergewalt wird es im Spin-off zu sehen geben?

Foto: HBO/Sky

Die Drachen aus "Game of Thrones" - wie viel Feuergewalt wird es im Spin-off zu sehen geben?

Das "Game of Thrones"-Prequel "House of the Dragon" könnte bereits in zwei Jahren anlaufen. Das hat HBO-Programmchef Casey Bloys in einem Interview mit "Deadline" verraten. "Ich vermute, dass es irgendwann im Jahr 2022 sein wird", sagte er über den Start der Serie, erklärte aber auch, dass es zu früh sei, sich genau festzulegen.

"Sie fangen an, daran zu schreiben", verriet Bloys zudem über das Projekt von "Game of Thrones"-Schöpfer George R. R. Martin (71) und Drehbuchautor Ryan Condal. Die Serie basiert auf Martins Buch "Feuer und Blut". "House of the Dragon" wird damit 300 Jahre vor den Ereignissen von "Game of Thrones" spielen und die Geschichte des Hauses Targaryen, der Vorfahren von Daenerys, erzählen.

Andere Projekte müssen warten

Es sei eine "große, komplizierte" Serie, sagte Bloys, der über die Schauspieler, die mitwirken, nichts weiter verraten wollte. "House of the Dragon" war eines der vier möglichen "Game of Thrones"-Spin-offs. Die anderen Projekte sollen sich momentan in der Warteschleife befinden. "House of the Dragon" auf den Bildschirm zu bringen, sei für ihn die oberste Priorität, sagte Bloys. Für weitere Serien gebe es derzeit keine konkreten Pläne.

Von einem anderen möglichen Spin-off mit Naomi Watts (51) wurde bereits eine Pilotfolge gedreht, einen Auftrag für die Serie, die Jahrtausende vor dem Original spielen sollte, hat HBO dann allerdings nicht erteilt. Das habe nicht an einer bestimmten Sache gelegen, erklärte Bloys, insgesamt habe es nicht ganz gepasst.

Halloween alles rund um das Gruselfest

Halloween alles rund um das Gruselfest

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe