15.01.2020

Sie hat ein großes Herz Wirklich großzügig: Beatrice Egli spendet für die Opfer in Australien

Beatrice Egli geht das Schicksal der Menschen und Tiere in Australien sehr nah. Deswegen möchte sie eine große Summe spenden.

Foto: imago images / Future Image

Beatrice Egli geht das Schicksal der Menschen und Tiere in Australien sehr nah. Deswegen möchte sie eine große Summe spenden.

Australien hat der EX-"DSDS"-Siegerin einst wieder ihre Energie zurückgegeben. Nun möchte sie dem Kontinent, der sich aktuell in einem verheerenden Ausnahmezustand befindet, auch etwas zurückgeben: Sie verkündet eine großzügige Spende.

Sängerin Beatrice Egli zählt schon seit Jahren zu den sympathischsten Schlagerstars überhaupt. Ihre positive Art ist stets unverkennbar, ihr großes Herz hat sie schon mehrmals unter Beweis gestellt. So auch jetzt wieder: Denn Beatrice Egli gab auf Instagram bekannt, dass sie eine große Summe Geld für die Opfer in Australien spenden wird.

Beatrice Egli: Mit ihrer großzügigen Spende möchte sie Australiens Opfern helfen

In einem Instagram-Video nimmt die 31-Jährige Anteil am Schicksal der zahlreichen Menschen und Tiere, die durch die Buschbrände in Australien zu Schaden gekommen sind. Es ist ein sehr persönlicher Post der Sängerin, denn zu dem Kontinent hat sie eine ganz besondere Verbundenheit. Genau vor einem Jahr war Beatrice Egli selbst dort, um sich eine Auszeit zu gönnen. Diese war der Ursprung für ihr Album "Natürlich!". Sie erlebte dort eine schöne Zeit, an die sie sich gern zurückerinnert. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass Beatrice Egli die wütenden Feuermassen, die alles zerstören, besonders schockieren.

Nachdem sich die Schweizerin mit Sätzen wie: "Das Land hat mir so viel gegeben und ich muss einfach nur weinen, wenn ich die aktuellen Bilder der Buschfeuer dort sehe. Es gibt bereits so viele Opfer und ich kann es einfach nicht ertragen, was dort grade passiert" äußerst erschüttert gezeigt hat, verkündet sie ihre großzügige Spende. Sie erzählt, extra anlässlich der Situation in Australien einen Song geschrieben zu haben, der sich "Terra Australia" nennt. Alle Jahreseinnahmen dieses Liedes möchte sie spenden, wie sie sagt: "Ich möchte gerne helfen, das Land nachhaltig wiederaufzubauen und deshalb unterstütze ich den WWF Australia! Die Jahreseinnahmen der Single ‚Terra Australia‘ fließen daher ab sofort an die Aktion vom WWF Deutschland, der sich dazu verpflichtet hat, zwei Milliarden Bäume zu retten und zu pflanzen und so nachhaltig den Lebensraum wiederherzustellen."

Beatrice Egli – ein großes Vorbild und ein herzensguter Mensch

Die Reaktionen auf den Post der Sängerin sind natürlich wie erwartet durchweg positiv. Ihre Fans loben sie für ihre großzügige Tat. Ein Instagram-User schreibt beispielsweise: "Ich finde es toll, was du da machst und ich hoffe, dass noch viele spenden […]" und thematisiert damit auch indirekt die Vorbildfunktion, die Beatrice Egli mit dieser herzlichen Geste nun bekommen hat. Ein weiterer Kommentar lautet: "Grüezi Beatrice, ich finde Deine Aktion richtig toll, voi schee. Dein Herz ist am rechten Fleck […]". Das ist es auf jeden Fall, denn die Sängerin zeigt sich sehr großzügig mit einer solch großen Spende. Außerdem nutzt sie ihre Berühmtheit dazu, auch andere zum Spenden zu animieren.

Beatrice Egli kümmert sich gern um andere – das zeigte sie erst letztes Jahr. Als bei einem ihrer Konzerte ein Fan zusammenbrach, machte sie sich große Sorgen. Die Sängerin wollte ihn anschließend ausfindig machen und schaffte es. Beatrice Egli sprach mit ihrem Fan nach seinem Zusammenbruch.

Eine großzügige Spende, eine neue Single: Beatrice Egli geht es rasant im neuen Jahr an. Doch auch bei ihren Kollegen tut sich so einiges. Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, besuchen Sie unsere Themenseite Schlager.

Sie wollen mehr über die immer gut gelaunte Schlagersängerin erfahren? Dann schauen Sie sich einfach unser Video an:

10 Dinge, die Sie vielleicht nicht über Beatrice Egli wussten

10 Dinge, die Sie vielleicht nicht über Beatrice Egli wussten.

Beschreibung anzeigen
Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Beschreibung anzeigen