14.01.2020

Flaggen auf Halbmast Hamburg nimmt Abschied von Jan Fedder

Von

Polizisten trugen den Sarg von Jan Fedder aus der Kirche Sankt Michaelis

Foto: imago images/APress

Polizisten trugen den Sarg von Jan Fedder aus der Kirche Sankt Michaelis

Jan Fedder (1955-2019) hätte am 14. Januar 65 Jahre alt werden sollen; stattdessen mussten Freunde, Familie und Kollegen heute Abschied nehmen von dem beliebten TV-Schauspieler. Er war am 30. Dezember 2019 nach langer Krankheit in Hamburg verstorben. Am 14. Januar fand der bewegende Trauergottesdienst im Hamburger Michel statt.

Der Schauspieler und Synchronsprecher hatte sich eine Trauerfeier im Michel gewünscht. Hier war er getauft und konfirmiert worden und hatte 2000 seine Frau Marion geheiratet. Neben geistlichen Liedern erklangen dort auch Songs von Michael Jackson und Deep Purple.

Trauerfeier gleicht einem Staatsakt

Prominente wie TV-Koch Tim Mälzer (48) sowie die Schauspieler Ben Becker (55) und Axel Milberg (63 hatten sich zur Trauerfeier angekündigt. Mike Krüger (68), Uschi Glas (75) und Scooter-Sänger H.P. Baxxter (55) zählten ebenso zu den Trauergästen. Auch Fedders Kollegen aus dem "Großstadtrevier" und "Neues aus Büttenwarder" sowie dem Film "Das Boot" kamen in die Kirche Sankt Michaelis, um Abschied zu nehmen, ebenso wie der Hamburger Bürgermeister Peter Tschentscher (53). Um ihrem "Jung" die letzte Ehre zu erweisen, hatte die Stadt Hamburg außerdem verfügt, dass die Elbschiffe heute mit schwarzer Flagge auf halbmast fahren und ihre Schiffshörner erklingen lassen; Taxi-Zentralen lassen ebenfalls schwarze Fahnen wehen.

Als Kommissar Dirk Matthies im "Großstadtrevier" spielte sich Fedder ab 1986 in die Herzen der Zuschauer und wurde Ehrenkommissar der Hamburger Polizei. Nach der Trauerfeier trugen Polizisten den Sarg zum Leichenwagen, der anschließend eine Runde über die Reeperbahn drehte.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen