14.01.2020 - 16:34

Sender NDR überträgt 14 Uhr: Die Trauerfeier für Jan Fedder im Hamburger Michel

Der beliebte Schauspieler Jan Fedder verstarb am 30. Dezember im Alter von 64 Jahren.

Foto: imago images / epd

Der beliebte Schauspieler Jan Fedder verstarb am 30. Dezember im Alter von 64 Jahren.

Familie, Freunde und Weggefährten werden dem beliebten Schauspieler Jan Fedder heute im Hamburger Michel die letzte Ehre erweisen. Die Trauerfeier wird auch im TV übertragen.

Der beliebte Schauspieler und Hamburger Jung ist am 30. Dezember im Alter von 64 Jahren verstorben. Heute, am 14. Januar, wäre er 65 Jahre alt geworden. Wie Jan Fedder es sich bereits zu Lebzeiten wünschte, wird seiner Trauerfeier im Hamburger Michel stattfinden. Wie die Trauerfeier heute ablaufen wird und wer dem großen Volksschauspieler die letzte Ehre erweisen wird, erfahren Sie hier.

14. Januar 13:55 Uhr

Trotz des schlechten Wetters, es regnete vor sich hin, haben viele Fans ihren Weg zum Hamburger Michel gefunden. Sie möchten sich von ihrem großen Volkschauspieler Jan Fedder verbaschieden. Die Prominenten strömen herbei, wie etwas Heinz Hoenig und Mike Krüger. Die Trauergemeinschaft nimmt langsam Platz im Michel. Im Inneren gibt es viele Blumenkränze. Auf dem Boden sind Rosenblätter aus Seidenstoff ausgestreut worden. Rosen waren Jan Fedders Lieblingsblumen. Und vielleicht erinnern sie auch an die Hochzeit mit seiner Marion im Michel im Jahr 2000. Die anwesendenden Gäste sind vielfältig: Politiker - fast der ganze Hamburger Senat ist anwesend -, Boxer, Schauspieler, Kiezgrößen.

14:00 Uhr

Die Kamera schweift noch einmal durch den reich geschmückten Innenraum, über die anwesenden Trauergäste und das aufgestellte Bild von Jan Fedder, auf dem steht: "Fedder geht's nicht". Dann erklingt das Lied "La Paloma", eine Aufnahme von Fedder selbst, als seine Ehefrau durch den Mittelgang zum Sarg schreitet. Vor dem Sarg hält sie inne und legt ihren Strauß aus roten Rosen ab. Als sie zu ihrem Platz geführt wird, zücken in der Trauergemeinde die ersten vor Tränen ihre Taschentücher.

Der Gottesdienst wird eröffnet und die Worte des Pastors: "Fürchte dich nicht, du bist mein" hallen durch den Michel. Daraufhin erklingt die Orgel, begleitet vom Schlagzeug und einer Sängerin. Das Lied "Child in Time" wird live von ihnen gespielt. Die Band Deep Purple war Fedders Lieblingsband.

14:10 Uhr

Nachdem die Gemeinde gemeinschaftlich gesungen hat, hält Hauptpastor Alexander Röder einen bewegenden Nachruf auf Jan Fedder. Er berichtet davon, wie viele Leute im Michel anriefen, weil sie gerne eine Karte für die Trauerfeier des großen Volksschauspielers gehabt hätten - viele wollten sozusagen seinen letzten "Auftritt" live miterleben. Auch das zeige, wie nah er den Menschen war. Ein Sympathieträger, "weil er nicht makellos war". Er war der gute Kumpel, der einem auch mal über den Mund fahren konnte. Ein Mann mit "großem Herz", mit "Sinn für Gerechtigkeit".

Jan Fedder war ein Kind des Stadtteils St. Pauli. Für ihn gehörte auch ein Festhalten an Traditionen, an seinen Glauben dazu. Mit dem Michel verband ihn seine Taufe, das Singen im Chor, die Weihnachtsgeschichte, die er dort so oft nervös vorgetragen hatte und auch die Hochzeit mit seiner lieben Frau Marion. "Die Liebe höret nimmer auf", sagt der Pastor. Ein Satz, der Fedders Leben und seine 23 Jahre währende Beziehung mit seiner Marion gut einfängt.

Der Schauspieler hatte selbst zu großen Teilen die Gestaltung seiner Trauerfeier übernommen, daher finden sich sicherlich auch ungewöhnliche Elemente während des Gottesdienstes. Der Pastor schließt damit, dass der Volkschauspieler "eine Lücke in die Herzen der Fans" reißen werde. Er sei nun in der Liebe Gottes geborgen, ohne Schmerzen. Der Pastor schließt und die Orgel erklingt, die Sängerin steht bereit. Auf seinem Weg zur Himmelspforte begleitet Jan Fedder nun eines seiner Lieblingslieder - "Knocking' on heavens door".

Der Hauptpastor Alexander Röder ruft die Gemeinde dazu auf, Abschied zu nehmen, Böses zu verzeihen und sich an das Gute zu erinnern. Gemeinsam wird gebetet, bevor der Pastor einen Segen in Richtung des Sarges von Fedder spricht - "Der Chor der Engel nehme dich auf".

Die Trauergäste erheben sich zum Vaterunser und sprechen das Gebet gemeinsam mit dem Pastor während von draußen die Glocken des Michel erklingen. Das folgende Lied von Johannes Sebastian Bach auf der Orgel soll den Übergang zum weltlichen Teil des Trauergottesdienstes markieren.

14:30 Uhr

Zuerst spricht der Programmdirektor der ARD, Volker Herres, und lässt Jan Fedders diverse Film- und Serienrollen nicht unerwähnt. Wie er seine Rollen ruhig und sensibel aus dem dem Bauch heraus spielte, Rollen, die vom Schicksal hin- und hergerissen wurden - so spiele es nur einer, der es aus seinem eigenen Leben kennt. Trotz Widrigkeiten den eigenen Kompass halten oder nachjustieren, das konnte Jan Fedder.

14:40 Uhr

Als nächster Redner spricht NDR-Intendant Lutz Marmor und berichtet davon, dass er sich in das ausliegende Kondolenzbuch in der Davidwache eintragen wollte. Doch er scheiterte beim ersten Versuch, da der Andrang von Menschen so groß war. Er berichtet davon, dass ihn Jan Fedder darum bat, das "Großstadtrevier" zu beschützen. Er schloß mit den Worten: "Der Himmel bekommt jetzt einen Schutzmann. Du lebst weiter in unseren Herzen. Tschüss, mein Freund."

Nach dieser Rede folgt der nächste emotionale Höhepunkt: Die Hamburger Hymne für den Hamburger Jung wird gespielt.

14:50 Uhr

Als dritter Redner folgt nun der Polizeipräsident Ralf Martin Meyer. Der Polizeipräsident dankt Jan Fedder, der in Hamburg, Schleswig-Holstein und Bayern Ehrenkommissar war, für seine Art, wie er den Menschen die Hamburger Polizei und die Davidwache präsentierte und näher brachte. "Dein rauer Charme, dein Herz und der Schalk im Nacken haben gut zu uns gepasst". Er werde immer zur Familie der Polizei gehören. "Wir verneigen uns," schließt Ralf Martin Mayer.

Zu guter Letzt schreitet seine Ehefrau Marion nach vorne. "Es wird nie wieder jemanden geben wie dich," sagt sie. Dass sie bedingungslos füreinander da waren und wie unendlich es ihr weh tut, ihn heute beerdigen zu müssen, sagt sie. Die letzte Reise stünde nun für ihn an - Ein Mal noch über die Reeperbahn und dann lange schlafen. "Mein geliebter Jan: Schlaf gut!," schließt Marion ihre Rede. Die Trauergemeinde applaudiert ihren emotionalen Worten.

15:10 Uhr

Die Bestatter haben die Kränze abgenommen (unter anderem in Herz- und Ankerform als Symbol für Hamburg) und sechs Polizisten ziehen ein, versammeln sich um den Sarg und verneigen sich. Diese sechs Männer haben sich freiwillig gemeldet, um den Sarg zum Auto zu tragen, und ihrem Fedder damit die letzte Ehre erweisen zu können. Beim Auszug aus der Michel ertönt wieder ein Lied, dass Jan Fedder selbst aufgenommen hat. Es ist ein Lied der Liebe für seine Ehefrau Marion.

ab 15:15 Uhr bis circa 16 Uhr

Der mit vielen roten Rosen dekorierte Sarg wird in einen Oldtimer (Für die hatte Jan Fedder einer große Sammelleidenschaft) , einen Mercedes von 1983, geschoben. Der Wagen trägt ebenfalls einen Schmuck aus roten Rosen. Direkt hinter dem Wagen wird der Wagen fahren, in dem Jan Fedder im "Großstadtrevier" verdeckte Ermittlungen durchführte. Nun bietet er seiner Ehefrau Marion und einem engen Freund der Familie Platz. Doch bevor es losgeht, verneigen sich die umherstehenden Polizisten und die Schiffshörner der Schiffe ertönen zu seinen Ehren. Viele Menschen säumen den Weg, als die Kolonne startet, zu der nun auch Jan Fedders Dienstwagen in der Rolle des Dirk Matthies Anschluss gefunden hat.

Seine letzte Reise wird Jan Fedder vorbeiführen an der Lokalität "Zwick", an der Davidswache, der Ritze und auch an seiner Wohnung. Menschen auf der Straße entlang der Fahrt erweisen ihm die letzte Ehre, applaudieren. Vor der Davidswache gibt es eine kleine Bierdusche für den Wagen des Trauerkonvois. Vor der Ritze, in der auch später seine Geburtstagsfeier steigen soll, hält das Auto und das "Ave Maria" erklingt live gesungen.

Wegbegleiter und Freunde sind sich sicher: Diese Trauerfeier war ganz im Sinne von Jan. Es hätte ihm gefallen.

Tschüss, Jan Fedder!

Jan Fedder: Sein Leben im Rückblick
Jan Fedder: Sein Leben im Rückblick

Jan Fedders Trauerfeier: Übertragung ab 13:45 Uhr auf NDR

Vor Hamburgs Hauptkirche St. Michaelis wird eine Leinwand aufgebaut, damit die Fans draußen der Trauerfeier im Inneren des Michel beiwohnen können. Bei der Trauerfeier im Michel werden nur geladene Gäste anwesend sein, deren Ankunft gegen 13 Uhr erwartet wird. Für 14 Uhr ist der Beginn der Trauerfeier angesetzt.

Der Sender NDR wird ab 13:45 Uhr live übertragen. Auch auf ndr.de wird die Trauerfeier gezeigt. Beim Radiosender NDR 90,3 wird ab 13 Uhr eine Sondersendung laufen, bevor ab 14 Uhr ebenfalls von Jan Fedders Trauerfeier berichtet wird.

2000 Gäste werden erwartet

Zur letzten Ehre für Jan Fedder im Michel werden circa 2000 Gäste erwartet, darunter auch viel Prominenz, wie etwa sein jahrelanger Freund, der Star-Koch Tim Mälzer. Weiterhin werden Ben Becker, der Sänger Sasha und seine Kollegen von "Das Boot", "Großstadtrevier" und "Neues aus Büttenwarder" voraussichtlich anwesend sein.

Trauerkonvoi über die Reeperbahn

Nach dem Gottesdienst, den Hauptpastor Alexander Röder leitet wird, wird der Trauerkonvoi über die Reeperbahn fahren. Die Fans werden entlang der Strecke Abschied nehmen können. Die letzte Ruhe wird der beliebte Schauspieler Jan Fedder auf dem Ohlsdorfer Friedhof finden. Die Bestattung wird im privaten Rahmen stattfinden.

_______________

Von diesen Prominenten mussten wir 2019 ebenfalls Abschied nehmen:

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen