09.01.2020

Im Krankenhaus Schwester von Altkönig Juan Carlos gestorben

Infanta Pilar de Borbón, die Schwester von Juan Carlos, ist am Mittwoch im Alter von 83 Jahren verstorben.

Foto: imago images / CordonPress

Infanta Pilar de Borbón, die Schwester von Juan Carlos, ist am Mittwoch im Alter von 83 Jahren verstorben.

Traurige Nachrichten für das spanische Königshaus: Infanta Pilar de Borbón ist im Alter von 83 Jahren verstorben.

Die Schwester von Altkönig Juan Carlos ist am Mittwoch im Alter von 83 Jahren verstorben. Seit Sonntag soll sich die Tante von Spaniens König Felipe VI. bereits im Krankenhaus befunden haben.

Infanta Pilar de Borbón: Ältere Schwester von Altkönig Juan Carlos gestorben

Infanta Pilar de Borbón soll bereits seit vergangenem Sonntag in der Klinik "Ruber International Hospital" in Madrid behandelt worden sein. Das spanische Fernsehen berichtete von ihrem Ableben am Mittwoch im Alter von 83 Jahren.

Juan Carlos' Schwester war bereits in verschiedenen Kliniken behandelt worden, da sie schon seit längerem an Darmkrebs litt. Laut spanischer Medien seien ihre fünf Kinder und ihre Schwester Margarita an ihrem Krankenbett gewesen, als sie verstarb. Sofia und Juan Carlos hatten sie noch am gleichen Morgen besucht.

Spaniens Ministerpräsident Pedro Sánchez drückte sein Beileid auf Twitter aus, wo er ein Foto von Infanta Pilar de Borbón postete.

In seinem Kommentar dazu drückt er König Felipe VI., seinem Vater Don Juan Carlos und der gesamten Königsfamilie sein Beileid zu dem Verlust von Infanta Pilar de Borbón aus.

Infanta Pilar de Borbón wurde 1936 im französischen Cannes geboren und lebte eine Zeit lang auf Mallorca. Mit ihrem Bruder Juan Carlos soll sie ein gutes Verhältnis gehabt haben.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen