06.01.2020 - 14:30

Aus der Reihe getanzt "GZSZ"-Ulrike Frank bei "Promi Shopping Queen" nicht wiederzuerkennen!

Ulrike Frank hielt sich nicht an Guidos Regeln bei "Promi Shopping Queen".

Foto: imago images / eventfoto54

Ulrike Frank hielt sich nicht an Guidos Regeln bei "Promi Shopping Queen".

Was sich Ulrike Frank wohl dabei gedacht hatte? Sie brach bei "Promi Shopping Queen" einfach mit Guidos Motto. Herausgekommen war dabei ein extravaganter Look...

Normalerweise hält sich die "GZSZ"-Schauspielerin an die Vorgaben aus dem Drehbuch, wenn sie ihre Rolle in der beliebten RTL-Vorabendserie spielt. Doch als Kandidatin zu Gast bei Guido Maria Kretschmers (54) Fashion-TV-Serie "Promi Shopping Queen" tanzte sie ordentlich aus der Reihe – und war kaum wiederzuerkennen!

Ulrike Frank: Regelbruch bei "Promi Shopping Queen"- Teilnahme

Wer die Show mitverfolgt, der dürfte wissen, dass Stardesigner Guido Maria Kretschmer sowohl in der Ausgabe für Stars und Sternchen, als auch für die Normalo-Version jeweils ein Motto vorgibt, nach dem sich die Kandidaten zu richten und eine entsprechende Garderobe in einer Zeitvorgabe zusammenzustellen haben. Das beste Outfit gewinnt natürlich.

In der letzten Ausgabe der TV-Sendung "Promi Shopping Queen" lautete das Motto: "Blickfang Haare – Finde einen passenden Look rund um deine aufregende Frisur!". Die Berlinerin sollte eigentlich am Ende ihrer Shopping-Tour eine Lederhose und Stiefel auf dem Laufsteg präsentieren. Doch Ulrike Frank hatte da etwas anderes im Sinn...

Da musste selbst Guido schmunzeln

Ihr sachkundiger Shoopingbegleiter war Robert Beitsch (28), mit dem sie bereits bei " Let's Dance!" gut harmonierte. Beitsch erkundigte sich sicherheitshalber bei Ulrike Frank, ob Lederhosen ein Muss seien. Die Schauspielerin wiegelte ab: "Nein, das ist nur ein Hinweis, kein Muss." Da musste Guido aber ein wenig schmunzeln: "Achso, es ist nur ein Hinweis. Das Motto ist auch nicht unbedingt bindend."

Im zweiten Bekleidungsgeschäft, in dem die beiden einkehrten, fand die Schauspielerin schließlich DAS Teil – und kam nicht mehr davon ab. Sie hatte ein eng anliegendes Lederkleid ins Auge gefasst, das mit einer extravaganten Dekoration ausgestattet war. Euphorisch sprudelte es aus der 50-Jährigen heraus: "Ich finde das Kleid spitzenmäßig, und es ist total das Motto".

Stiefeletten statt Stiefel

Einen Haken hatte das Kleid allerdings – nämlich den Preis von 3000 Euro! Glücklicherweise war es allerdings möglich, die auffallende Robe für einen schmalen Taler zu mieten. Dass zu diesem modischen Stück natürlich keine Stiefel passen würden – das war geradezu offensichtlich. Mit Stiefeletten versuchte die RTL-Soap-Darstellerin noch annähernd an das vorgegebene Thema heranzukommen. Dazu fiel auch dem Guido nur noch ein: "'Mach, was du möchtest‘ ist heute das Motto.“

Ihre Konkurrentinnen, Moderatorinnen Panagiota Petridou (40) und Johanna Klum (39), waren sichtlich überrascht von dem Interpretationsspielraum des vorgegeben Mottos durch ihre Mitstreiterin Ulrike Frank. „Du hast nichts gemacht, was der Guido gesagt hat. Ich hab' mich knallhart an alles gehalten und dachte, das muss ich so umsetzen", so Panagiota.

An Ulrike Franks Outfit gab es letztlich nicht viel auszusetzen, doch gereicht hat es dann nur für den zweiten Platz bei "Promi Shopping Queen".

Weitere interessante Artikel rund um beliebte Fernsehsendungen und bekannte Stars und Sternchen finden Sie auf unserer Themenseite TV-Sendungen.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen